Dax-Konzerne unterstützen Klage gegen Luftfrachtkartell

© Fotolia
Schritt für Schritt erhöht die Deutsche Bahn den Druck im bisher größten deutschen Prozess um Kartellschadensersatz. Nachdem sie ihre Klage gegen Beteiligte des Luftfrachtkartells erweitert und im Dezember öffentlich gemacht hat, bestätigt die Bahn nun, was in Branchenkreisen ohnehin bekannt war: Sie hat im Kampf gegen das Kartell etliche Mitstreiter gefunden. JUVE-Informationen zufolge sind darunter auch die Dax-Konzerne BMW und Continental.[…]»

Namen und Nachrichten

27.01.2015

JUVE-Informationen zufolge wird die Rechtsanwaltskammer (RAK) München die Vorschläge des Bundesjustizministeriums zur Klärung des Status der Syndizi grundsätzlich befürworten. Das Ministerium hatte sich in einem Eckpunktepapier für eine standesrechtliche Anerkennung der Unternehmensjuristen als Anwälte ausgesprochen, ohne ihnen jedoch das Anwaltsprivileg gewähren zu wollen. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

27.01.2015

Der US-Investor Victory Park Capital hat in das Hamburger Start-up Kreditech rund 200 Millionen US-Dollar investiert. Diese Summe ist für die Finanzierungsrunde eines Unternehmens für digitale Finanzdienstleistungen ungewöhnlich hoch. […]»

weitere Deals

Verfahren

27.01.2015

Die Sparkasse Ulm darf ihre hochverzinsten Scala-Sparverträge nicht kündigen. Dies hat das Landgericht Ulm gestern bestätigt und damit die Rechte von Bankkunden bei langfristigen Kapitalanlagen gestärkt. Aufgrund des aktuellen Niedringszinsumfelds hat der Prozess bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. […]»

weitere Verfahren

Österreich

23.01.2015

Nach nur einer Woche hat Dorda Brugger Jordis das Mandat zur gerichtlichen Vertretung der Bawag P.S.K. im sogenannten Linz-Swap-Prozess wieder zurückgegeben. Das bestätigte Bawag-Chefjurist Dr. Alexander Schall auf Nachfrage von JUVE. […]»

weitere Österreich Nachrichten