Petersen Hardraht wird größte Kanzlei Ostdeutschlands

In den viele Jahre lang statischen sächsischen Anwaltsmarkt kommt immer mehr Bewegung. Für den bislang personell größten Coup steht nun die in Leipzig, Dresden und Chemnitz vertretene Kanzlei Petersen Hardraht: Zum heutigen Tag gewann sie ein Team aus insgesamt vier Anwälten von CMS Hasche Sigle (Leipzig) und der Dresdner Kanzlei Cramer von Clausbruch sowie eine Steuerberaterin. Im Januar kommen drei Anwälte des langjährigen Leipziger Platzhirsches Mohns Tintelnot Pruggmayer Vennemann.[…]»

Namen und Nachrichten

01.09.2015

Taylor Wessing ist ab heute auch im niederländischen Markt mit eigenen Büros vertreten. Durch den Zusammenschluss mit der noch jungen Sozietät Deterink gewinnt sie dort 54 Anwälte hinzu. Die Einheit rund um Namenspartner und Insolvenzrechtler Louis Deterink wurde 2010 mit Partnern von EY Law und Holland Van Gijzen gegründet. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

31.08.2015

Der Investor Aurelius hat gleich zweimal eingekauft: Die Münchner erwarben zum einen Arba Processing, einen Hersteller von Fahrzeugaufbauten und Behältern für die Milchwirtschaft. Als Kaufpreis soll ein zweistelliger Millionenbetrag geflossen sein. Zudem übernimmt die Aurelius-Tochter Studienkreis zum September das Nachhilfegeschäft der Plattform Tutoria von der Digitaltochter der Holtzbrinck-Gruppe. […]»

weitere Deals

Verfahren

28.08.2015

Die Staatsanwaltschaft Köln hat das Verfahren gegen den ehemaligen Operativ-Chef der Basler Bank J. Safra Sarasin, Christian Gmünder, gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt. Gmünder hat 10.000 Euro an die Staatskasse überwiesen, damit ist das Verfahren nach Paragraph 153a StPO beendet. Die Behörde hatte gegen Gmünder im Zusammenhang mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften des Schweizer Bankhauses ermittelt. […]»

weitere Verfahren

Österreich

01.09.2015

Der Finanzdienstleister A.B.S. Global Factoring hat VB Factoring von Immigon, der Bad Bank der ehemaligen Österreichischen Volksbanken übernommen. A.B.S. mit Sitz im hessischen Wiesbaden übernimmt 100 Prozent der Anteile. […]»

weitere Österreich Nachrichten