Kanzleitrio stemmt Milliardenfinanzierung für Henkel-Zukauf

© Henkel
Die Finanzierung für die 3,2 Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Wasch- und Reinigungsmittelherstellers Sun Products durch Henkel steht. Die Deutsche Bank, JP Morgan und BNP Paribas stellen sie in vollem Umfang, die Kreditverträge wurden gestern unterzeichnet. Vor wenigen Wochen hatte das Düsseldorfer Unternehmen den anvisierten Kauf von Sun Products bekanntgegeben.[…]»

Namen und Nachrichten

21.07.2016

Nach den Plänen der australisch-chinesischen Großkanzlei King & Wood Mallesons sollen ihre Partner in Europa und dem Nahen Osten jeweils zwischen 80.000 und 240.000 britische Pfund zahlen, umgerechnet zwischen 95.000 und 285.000 Euro. Damit soll die Finanzbasis der Sozietät gestärkt werden. Auch die Salary-Partner sollen sich beteiligen und 60.000 Pfund (71.000 Euro) zahlen. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

22.07.2016

Der ehemalige SDax-Konzern VBH soll von der Börse genommen werden. Das haben die Großaktionäre des Fensterbeschläge-Herstellers beschlossen, die inzwischen knapp 92,6 Prozent der Aktien halten. Aufsichtsrat und Vorstand unterstützen den Plan. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung am Montag soll über den verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out entschieden werden. […]»

weitere Deals

Verfahren

25.07.2016

Die EU-Kommission genehmigt die Investitionsbeihilfen für den geplanten Offshoreterminal Bremerhaven (OTB). Damit gibt die Brüsseler Behörde Rückendeckung für Bremen, das Bundesland will das Infrastrukturprojekt massiv fördern. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich nach derzeitiger Kalkulation auf 180 Millionen Euro. […]»

weitere Verfahren

Österreich

25.07.2016

Das Oberlandesgericht Linz hat den Beschluss der Hauptversammlung der früheren BF Holding, heute Cross Industries, vom Juli 2014, die deutschen und italienischen Brain Force-Gesellschaften zu verkaufen, für nichtig erklärt. Cross Industries hält den Verkauf der Beteiligungen dennoch für wirksam. Der Minderheitsaktionär Armbrust Anlageberatung verlangt dagegen, die Hauptversammlung zu wiederholen. […]»

weitere Österreich Nachrichten