CMS Hasche Sigle

JuveAwards2016 Logo Informationstechnologie_120x111

Der Markt boomt – und die IT-Praxen mit ihm. CMS Hasche Sigle konnte den Aufwind jedoch am besten für sich nutzen. Mit gleich mehreren aufsehenerregenden Mandaten machte sie von sich reden: So zog sie mit der Beratung der Sparkassen-Finanzgruppe zur Einführung von Paydirekt eines der größten Outsourcing-Projekte des Jahres an Land. Damit bewies sie nicht nur, dass sie sich im anziehenden Fintechbereich gegen Wettbewerber behaupten kann, die seit jeher in der Finanzbranche als gesetzt gelten – vielmehr demonstrierte sie mit dem Mandat auch, wie gut ihre Beratung an der Schnittstelle Gesellschafts- und Bankrecht funktioniert.
Aber auch jenseits dessen zeigte die IT-Praxis, wie sehr sie am Puls der Zeit agiert – gerade in Digitalisierungsfragen, auf die sie sich viel früher als Wettbewerber fokussiert hatte: Bestes Beispiel ist ihre Begleitung von Axa beim Joint Venture mit der CompuGroup Medical bei der Erstellung des neuen E-Portals ‚Meine Gesundheit‘. Mit der Vertretung von Adblocker Eyeo war CMS zudem in eines der sichtbarsten Verfahren der Medienbranche eingebunden. Und auch vom boomenden Bedarf in Datenschutzfragen konnte CMS auf breiter Front profitieren – hier beriet sie eine ganze Reihe namhafter Mandanten. So setzte sie sich auch in einer Ausschreibung zur datenschutzrechtlichen Beratung bei Ströer gegen ihre Wettbewerber durch.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern10785 Berlin
Zum Porträt