Busse & Miessen

JuveAwards2016 Logo Westen_120x108

Busse & Miessen hat sich neu erfunden. Wettbewerber und Mandanten lobten schon seit Längerem die Dynamik, mit der sich die Bonner Kanzlei entwickelte. Jetzt zeigt sich, wie groß der Wandel wirklich war. Vor wenigen Jahren noch war die Kanzlei vorwiegend mit ihrer Beratung der Esch-Gruppe aufgefallen und kritisch beäugt worden, doch mit der Entscheidung, für alle Praxen junge Quereinsteiger zu holen und zu integrieren, begann der Modernisierungsprozess. An dessen Ende steht nun eine größere und schlagkräftigere Gruppe, die der Kanzlei ein neues Gesicht gegeben hat. Dabei fußt der Erfolg auf starken Praxen im Franchise-, Immobilien- Bau- und Medizinrecht. Gezielt werden Gelegenheiten genutzt, Mandate auf andere Fachbereiche zu übertragen: Die Franchisepraxis um Dr. Volker Güntzel setzt nicht mehr nur auf etablierte Kontakte in die Gastronomie, wie zu Vapiano, sondern hat durch die Beratung von Wellnessanbietern auch immer mehr Berührungspunkte mit der medizinrechtlichen Praxis um Dr. Ingo Pflugmacher und Dr. Ronny Hildebrandt. Deren Mandantschaft aus Klinikbetreibern und Krankenhausträgern wiederum ist investitionsfreudig: Bei Neu- und Umbauten kommt immer wieder die Kompetenz des Baurechtsteams um Michael Schorn und Christian Huhn ins Spiel. In Sachen Cross-Selling ist Busse & Miessen nicht nur vielen lokalen Wettbewerbern inzwischen weit enteilt.