Gleiss Lutz

JuveAwards2016 Logo Bankrecht_120x108

Wie die Kanzlei in den letzten beiden Jahren gegenüber der Konkurrenz aufgeholt hat, ist schlicht beeindruckend, denn lange Zeit galt das Bank- und Finanzrecht als Achillesferse von Gleiss Lutz.
Die Quereinsteiger Dr. Eva Reudelhuber und Frank Schlobach machten die Finanzierungspraxis gemeinsam mit Teamchef Dr. Helge Kortz in kurzer Zeit zu einem echten Player im Markt, wie spätestens das Bankenmandat für die milliardenschwere BER-Finanzierung zeigte. Besonders eindrucksvoll war das Zusammenspiel mit der starken Kapitalmarktpraxis bei der aufwendigen Pfleiderer-Restrukturierung und bei der Refinanzierung des Offshoregroßprojekts Meerwind.
Für die größte Überraschung sorgten aber die Bankaufsichtsrechtler um Dr. Maximilian von Rom: Aufseiten von Heta im Streit mit deren Gläubigern und als Berater von Großinvestor OTPP bei der Abwicklung der Maple Bank koordinierten sie zwei der größten krisennahen Mandate des Jahres, während die immer engere Kooperation mit den europäischen Best-Friend-Kanzleien Neumandanten wie Crédit Mutuel oder Crédit Agricole mit sich brachte. Mit Gleiss Lutz haben die führenden Banking-Kanzleien einen ernst zu nehmenden neuen Verfolger.