Dauerzustand Kostendruck

Erstmals ist in Deutschland eine der Top-Kanzleien – in diesem Fall Freshfields Bruckhaus Deringer– eine formale Kooperation mit einer deutschen Softwareschmiede eingegangen und damit auch offensiv in den Markt gegangen. Leverton, eine Software, die zunächst bei Immobilientransaktionen eingesetzt wurde, soll Due Diligences nicht nur schneller und effizienter, sondern auch kostengünstiger gestalten. Sie ist in der Lage zu lernen, soll Verträge verstehen und strukturieren und insbesondere bei Vertragsüberprüfungen relevante Stellen herausfinden. Andere Kanzleien nutzen die Software ebenfalls, wenn auch leiser als Freshfields: Clifford Chance, Greenberg Traurig oder P+P Pöllath + Partners. Auch Immobilienmanager wie Union Investment oder der Shoppingcenter-Betreiber ECE gehören zu den Nutzern.

Auch wenn die breite Masse der Marktteilnehmer noch nicht auf Leverton setzt, nimmt die Diskussion um Legal Tech generell an Fahrt auf. Dass das Interesse inzwischen größer ist als noch vor ein paar Jahren, als eine der ersten Legal-Tech-Konferenzen noch weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, zeigt sich auch in der Diskussion um den lernfähigen Supercomputer Watson von IBM: Noch wird die künstliche Intelligenz zwar von den meisten Rechtsberatern belächelt, aber immerhin ist sie inzwischen ein Thema für juristische Konferenzen in Deutschland – Konferenzen mit Publikum.

Ein Grund für das Interesse an Legal Tech ist, dass inzwischen niemand mehr bestreitet, dass sich der Sparzwang der Rechtsabteilungen zu einem dauerhaften Phänomen entwickelt. Entsprechend kommt bei den Mandanten alles gut an, was ihre Ausgaben senken hilft – vorausgesetzt, sie bekommen Wind davon. Denn dass Kanzleien den Einsatz von Software offensiv proklamieren, ist derzeit noch die Ausnahme. Doch werden viele von ihnen die IT-gestützten Lösungen gerade nutzen müssen, um durch die Optimierung ihrer Ressourcen marktfähige Preise anbieten zu können.

Warum Unternehmen selbst technisch aufrüsten, lesen Sie hier

Seiten: 12345