Der Brexit schockt – nur nicht die US-Kanzleien

Während sich die US-Kanzleien so eine neue Spielwiese in Europa schaffen, stehen vor allem die britischen Kanzleien in Sachen Europa vor einer Umstellung: Das Beben, das nach dem Brexit-Votum durch den Londoner Markt ging, war über Brüssel bis nach Deutschland zu spüren und hinterließ die britischen Kanzleien zunächst einmal tief verunsichert.

Die ersten Auswirkungen zeigten sich in London rasch: Mehrere britische Kanzleien verhängten einen Gehaltsstopp, es gab sogar Entlassungen, weil etwa Immobilienpraxen plötzlich nahezu vor dem Nichts standen. Der M&A-Markt kam weitgehend zum Stillstand. Irland erlebte einen nie gesehene Antragsflut: Dank des einfachen Verfahrens versuchten britische Europarechtler aus Brüssel und London, sich im EU-treuen Irland zulassen zu lassen. Vom Ausgang des Antragsverfahrens hängt ihre berufliche Zukunft ab.

Zwar bescherte das Votum den britischen Kanzleien zunächst einen enormen Zulauf – die eilig geschalteten Hotlines diverser Kanzleien liefen heiß –, doch beschränkten sich die meisten Unternehmen hierzulande danach zunächst einmal auf das Nötigste: die Überprüfung ihrer Verträge auf Brexit-Risiken. Zu unwägbar ist die Entwicklung der kommenden knapp zwei Jahre.

Um mögliche Verluste in Europa ausgleichen zu können, schielen viele Kanzleien nach China. Zahlreiche chinesische Investoren interessieren sich für deutsche Unternehmen, gleichzeitig sind bereits zahlreiche deutsche Unternehmen längst vor Ort – teils auch mit eigenen, hoch kompetenten Rechtsabteilungen. Neben internationalen Kanzleien wie Taylor Wessing, haben sich auch zahlreiche deutsche Kanzleien für das Geschäft gut aufgestellt. So generiert etwa Hengeler Mueller über ihr chinesisches Büro einen enormen Fluss an Mid-Cap-Transaktionen. Und auch zahlreiche mittelständische Kanzleien haben sich mit der China-Beratung ein attraktives Standbein geschaffen, darunter etwa Beiten Burkhardt oder Rödl & Partner.

Welche Herausforderungen globale Fusionen mit sich bringen lesen Sie hier

Seiten: 12