Sal. Oppenheim – Deutsche Bank bekommt es wieder mit Bub Gauweiler zu tun

120 Millionen Euro fordert die Deutsche Bank von dem ehemaligen Sal. Oppenheim-Banker Matthias Graf von Krockow. Es geht um Schadensersatz für Geschäfte der Privatbank Sal. Oppenheim aus dem Jahr 2009. Mit anderen ehemaligen Top-Bankern sollen Vergleichsgespräche laufen. Nun wechselt von Krockow die Anwälte: Mit Bub Gauweiler kommt die Kanzlei ins Mandat, die der Deutschen Bank im Kirch-Prozess zehn Jahre das Leben schwer machte. […]»

Namen und Nachrichten

25.05.2016

Daniela Trötscher (43), zuletzt Partnerin der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young, steigt ebenfalls als Partnerin in die Steuerpraxis von Allen & Overy ein. Dort wird sie sich im Frankfurter Büro ab Juni vor allem auf steuerbezogene Compliance-Arbeit und Fragen zu Risikomanagement konzentrieren. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

24.05.2016

Für knapp 1,6 Milliarden Euro wechselt die deutsche Traditionsmarke WMF ihren Besitzer: Der Investor KKR verkauft den Besteck- und Kaffeemaschinenhersteller an den französischen Haushaltsgerätehersteller Groupe SEB. Zu dem Konzern gehören bekannte Marken wie Krups und Moulinex. Erst kürzlich hatte SEB den Emsdettener Haushaltswarenhersteller Emsa gekauft. […]»

weitere Deals

Verfahren

19.05.2016

Die krisengeschüttelte Kassenärztliche Bundesvereinigung muss bis Ende Mai Beschlüsse zur Aufarbeitung ihrer finanziellen und personellen Skandale gefasst haben. Sonst wird der Bundesgesundheitsminister als Rechtsaufsicht einen Staatskommissar zur Leitung des Verbandes einsetzen. Zur Aufarbeitung gehören auch juristische Auseinandersetzungen und neue Gutachten um möglicherweise überhöhte Bezüge, Pensionszahlungen, Mietkostenzuschüsse und umstrittene Immobiliengeschäfte. […]»

weitere Verfahren

Österreich

24.05.2016

Eines der höchsten Bauwerke Wiens ist verkauft: CBRE Global Investors erwarb den IZD Tower im Auftrag von koreanischen Investoren. Verkäuferin des 142 Meter hohen Büroturms ist ein Joint Venture der Signa Recap und der deutschen Versicherungsgruppe R+V. Der Kaufpreis dürfte laut Presseberichten zwischen 250 und 300 Millionen Euro liegen. […]»

weitere Österreich Nachrichten