Seite drucken

JUVE MAGAZIN AUSGABEN 2014

Heft November/Dezember

Schichtwechsel

Inhalt

    • Editorial: Der Nabel der Anwaltswelt
    • Nachrichten: u.a. Inhouse: RBI und RZB trennen Rechts- und Compliance-Funktionen
    • DLA Piper: Schichtwechsel
      Ständige Partnerwechsel, Querelen um die Strategie, schlechte Stimmung – kaum eine Großkanzlei in Österreich litt in den vergangenen Jahren mehr als DLA Piper. Rückblickend steht fest: DLA und Weiss-Tessbach passten nicht zusammen.
    • Bayer-Kanzleipanel: Shoppingwahn
      Anwaltsberatung wie Klopapier einkaufen? Eigentlich undenkbar. Doch der deutsche Chemieriese Bayer tut genau das. Die Einkaufsabteilung spielt bei der Aufstellung des Panels und der konkreten Mandatsvergabe eine zentrale Rolle. Das nervt viele Panelkanzleien.
    • JUVE Ranking: Kartellrecht
      Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Boutiquen. Die Verbreiterung des kartellrechtlichen Beratungsbedarfs und der immense Aufschwung des Rechtsgebiets verändern den Markt. Hauptmotor ist die ungebremste Aktivität der Bundeswettbewerbsbehörde.
    • Deals

 

Heft September/Oktober

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien Österreich 2014/15

Inhalt

 

Heft Juli/August

Banger Blick nach vorn

Inhalt

    • Editorial: Aufregende Zeiten
    • Nachrichten: u.a. Steil nach oben: Die Umsatzentwicklung im Wiener Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Türkei im Umbruch: Banger Blick nach vorn
      Die Krise im Nahen Osten und die autoritäre Politik des türkischen Ministerpräsidenten haben der boomenden Wirtschaft in der Region einen Schlag versetzt. Eine JUVE-Umfrage zeigt, dass auch Anwälte die Entwicklungen mit Skepsis verfolgen.
    • Patentstrategien: Die große Versuchung
      Allmählich erwärmen sich Inhouse- Patentspezialisten für das neue EU- Patent. Für Unsicherheit sorgen jedoch weiterhin die künftigen Kosten.
    • JUVE Ranking: Arbeitsrecht
      Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Boutiquen. Der Markt ist von wenigen Beraterpersönlichkeiten dominiert, die oft in kleinen Einheiten operieren. Bewegung brachte zuletzt der Aufbau von spezialisierter Beratung in größeren Kanzleien.
    • Deals

 

Heft Mai/Juni

Die JUVE Inhouse-Umfrage: Auf dem Siedepunkt

Inhalt

    • Editorial: Immer ich
    • Nachrichten: u.a. Aufstieg: Leiter Recht von Voestalpine in Divisionsvorstand berufen
    • Die zweite JUVE Inhouse-Umfrage: Auf dem Siedepunkt
      Mehr Aufgaben, effizientere Lösungen – dies sind nur einige Herausforderungen, vor denen Österreichs Rechtsverantwortliche stehen. Die Ergebnisse im Detail.
    • Freshfields’ IP-Strategie: Zusammen ist man weniger allein
      Vor einem Jahr hat Freshfields Bruckhaus Deringer IP/IT als eigene Praxisgruppe aufgelöst. Auch die Wiener Partner haben ihren Platz in der neuen Struktur gefunden.
    • JUVE Ranking: Öffentliches Recht
      Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Einheiten. Nachdem die Beratung der öffentlichen Hand lange Zeit vor allem durch kleinere, auf das Öffentliche Recht konzentrierte Boutiquen stattfand, wendet sich das Blatt. Immer mehr Großkanzleien stocken ihre Teams auf.
    • Deals

 

Heft März/April

Spezial: Ausbildung und Karriere

 

Inhalt

    • Editorial: Perspektivwechsel
    • Nachrichten: u.a. Strategie: Im Rekordtempo stellt die russische Sberbank in der Europazentrale in Wien ihre Rechtsabteilung neu auf.
    • Bewerbung: Der Kampf um Aufmerksamkeit
      Wie bewerbe ich mich richtig? Was kommt bei einem Vorstellungsgespräch auf mich zu? JUVE zeigt die Do’s und Don’ts in der Wirtschaftsjuristenszene.
    • Gehalt: Die Auserwählte
      Die große JUVE-Übersicht zeigt: Das verdienen Konzipienten in österreichischen Wirtschaftskanzleien und so werden sie ausgebildet.
    • JUVE Ranking: Bank- und Finanzrecht / Kapitalmarktrecht
      Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und Boutiquen in bank- und bankaufsichtsrechtlichen Beratung, im Kapitalmarktrecht, bei Finanzierungen und Restrukturierungen.
    • Deals

 

 

Heft Januar/Februar

Spätzünder

 

Inhalt

    • Editorial: Facettenreich
    • Nachrichten: u.a. Inhouse: Unternehmen stocken ihre Rechtsabteilungen auf. Dabei setzen sie verstärkt auf erfahrene, gut ausgebildete Anwälte aus Großkanzleien.
    • Kanzleimarkt Graz: Spätzünder
      Zwei große Wirtschaftskanzleien und viele Spezialisten prägen den engen Anwaltsmarkt in Graz. Um wachsen zu können, expandierten einige Kanzleien zuletzt in neue Geschäftsfelder.
    • M&A-Verträge: Transatlantischer Graben
      Seit über 20 Jahren werden M&A-Verträge im angelsächsischen Stil formuliert – wegen der Bedeutung des grenzüberschreitenden Geschäfts. Die Beratung durch österreichische Anwälte stellt dabei eine Synthese mit europäischen Standards dar.
    • JUVE Ranking: Insolvenz und Restrukturierung
      Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien in der Beratung von komplexen Unternehmenskrisen. Noch nie gab es so viele Firmenpleiten wie 2013, doch in vielen Kanzleien ist die Krisenberatung noch ein zartes Pflänzchen.
    • Deals