Airbus greift mit Freshfields und Stikeman Elliott bei Bombardier-Sparte zu

© Airbus Group
Mit dem Einstieg von Airbus beim kanadischen Flugzeugbauer Bombardier entsteht eine neue Größe im Markt. Airbus übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an der C-Series-Sparte von Bombardier, die Mittelstreckenflugzeuge herstellt. Für Branchenkenner ist der Schritt nicht nur aus finanzieller Hinsicht interessant für Bombardier. […]»

Namen und Nachrichten

17.10.2017

Buchalik Brömmekamp wehrt sich gegen ungewöhnlich scharfe Kritik aus der Insolvenzszene. Öffentlich hatte das Forum 270, ein neu gegründeter Zusammenschluss von Restrukturierungsanwälten, Insolvenzverwaltern und Sanierungsberatern, ein Schreiben der Kanzlei als nachteilig für den Insolvenzstandort Deutschland gebrandmarkt. Dieses war im Juli auch an den Textilunternehmer Wolfgang Grupp (‚Trigema‘) gegangen, der den Brief weitergab und öffentlich kritisierte. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

16.10.2017

Mit Blick auf die Monsanto-Übernahme wird Bayer einen Teil seines Saatgut- und Pflanzenschutzmittelgeschäftes an BASF verkaufen. 5,9 Milliarden Euro in bar lässt sich BASF die Übernahme kosten – einer der größten Zukäufe in der Geschichte des Ludwigshafener Chemiekonzerns. Der Deal wird jedoch nur zustande kommen, wenn die Monsanto-Übernahme genehmigt wird. […]»

weitere Deals

Verfahren

17.10.2017

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) haben im Streit um fehlgeschlagene Finanzwetten auch in zweiter Instanz einen Erfolg davon getragen. Der Londoner Court of Appeal wies in seinem bis jetzt längsten Verfahren die Berufung der UBS zurück. Die Großbank darf keine Zahlungsansprüche gegen die KWL geltend machen. In dem langjährigen Verfahren ging es um rund 350 Millionen Euro, die UBS von den Wasserwerken für riskante Finanzgeschäfte forderte. Die Bank will den Fall nun vor den englischen Supreme Court bringen. […]»

weitere Verfahren

Österreich

© dpa Picture Alliance
18.10.2017

Schlechte Nachrichten für die UniCredit Bank Austria, gute für die österreichischen Steuerzahler: Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hält den angesetzten Prozentsatz von 22,8 Prozent für die Übertragung von Ansprüchen in das staatliche Pensionssystem für verfassungkonform. Einen gegenteiligen Antrag des Bundesverwaltungsgerichts wies er kurz vor der Nationalratswahl in der vergangenen Woche ab […]»

weitere Österreich Nachrichten