ARTIKEL DER KATEGORIE "Deals"

27.09.2016
Der Abgasskandal hat auch bei der Volkswagen-Tochter Audi weitere Konsequenzen. Der Ingolstädter Autohersteller trennte sich von seinem Entwicklungsvorstand Dr. Stefan Knirsch, wie nun offiziell bestätigt wurde.
27.09.2016
Der Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess hat ein Übernahmeangebot für das US-amerikanische Unternehmen Chemtura unterbreitet. Die Transaktion beläuft sich auf rund 2,4 Milliarden Euro, unter Einbeziehung der Pensionen und Kredite von Chemtura. Finanziert werden soll die öffentliche Offerte mithilfe von Anleihen und Rücklagen, J.P. Morgan sowie Barclays stellen zunächst die Brückenfinanzierung.
27.09.2016
Die Börsenvorbereitungen der RWE-Tochter Innogy gehen in die heiße Phase: Anfang dieser Woche begann die Angebotsfrist, am 7. Oktober sollen die Papiere erstmals gehandelt werden. Die Preisspanne liegt zwischen 32 und 36 Euro. Unabhängig von der Bandbreite wird es wahrscheinlich der größte deutsche Börsengang seit dem Jahr 2000 werden.
26.09.2016
Die Stromkonzessionen in Leipzig sind erteilt: In 19 Ortsteilen kommen ab 2017 die Leipziger Stadtwerke zum Zug. Sie erhalten den Zuschlag für 20 Jahre, der entsprechende Vertrag mit der Stadt ist unterzeichnet. Das Landgericht Leipzig hat im August einen Antrag des Altkonzessionärs EnviaM zurückgewiesen, der sich per einstweiliger Verfügung gegen die umstrittene Neuzuteilung wehrte.
26.09.2016
Die Deutsche Beteiligungs AG hat sich für weitere Zukäufe aufgestellt: Im Juli schloss sie den DBAG Fund VII mit Kapitalzusagen von einer Milliarde Euro. Im September folgte eine Kapitalerhöhung. Dazwischen gab es weitere Anteilskäufe: Die DBAG investierte in den Schiffsausrüster R&M, den Maschinenbauer Frimo und das Medizintechnik-Unternehmen Polytech. Die Kartellbehörden müssen den Transaktionen zustimmen.
26.09.2016
Die gebeutelte Werkstattkette ATU geht an einen französischen Wettbewerber. Mobivia will ATU bis zum Jahresende von den Investoren Centerbridge und Goldman Sachs übernehmen. Bedingung: Die ATU-Geschäftsführung muss sich mit den Vermietern darauf einigen, die Mieten für die Werkstätten langfristig zu senken.