ARTIKEL DER KATEGORIE "Namen und Nachrichten"

02.07.2015
Schulte Riesenkampff hat ihre Kartellrechtspraxis mit einem erfahrenen Zugang verstärkt. Dr. Georg-Klaus de Bronett schloss sich zum Juni als of Counsel der Frankfurter Kanzlei an. Der 70-jährige war viele Jahre in bei der EU-Kommission tätig, zuletzt im Bereich der Kartellverfolgung und Sektorenuntersuchungen.
02.07.2015
Flick Gocke Schaumburg gewinnt zum Juli eine sehr erfahrenen Inhousejuristen: Hans-Henning Bernhardt (66) schließt sich als of Counsel dem neuen Büro der Kanzlei in Hamburg an, das im August eröffnet wird. Der Gesellschafts- und Steuerrechtsspezialist war lange Jahre Steuer- und Rechtschef bei Beiersdorf und zuletzt of Counsel bei der WTS Steuerberatungsgesellschaft.
02.07.2015
Nach der gestrigen Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestags kristallisiert sich heraus, dass die Regelung zur Haftung künftiger Syndikusanwälte ein Problem wird. Womöglich ist der Vorschlag im vorliegenden Regierungsentwurf noch nicht der Weisheit letzter Schluss.
02.07.2015
Mit einem satten Umsatzplus von 9 Prozent hat Allen & Overy das Geschäftsjahr 2014/15 abgeschlossen. Die deutsche Praxis setzte 135,2 Millionen Euro um (im Vorjahr 124 Millionen Euro). Noch wichtiger ist aber der verbesserte Umsatz pro Berufsträger (UBT).
02.07.2015
Einer der bekanntesten Private-Equity-Partner im deutschen Markt wechselt die Kanzlei: Jörg Kirchner, der jahrelang die Private-Equity-Praxis von Latham & Watkins leitete, schließt sich Kirkland & Ellis an. Für Latham bedeutet der Weggang des 54-Jährigen einen Rückschlag, zumal sich mit Volkmar Bruckner erst vor Kurzem ein weiterer Anwalt der Praxis zu Weil Gotshal & Manges verabschiedete.
01.07.2015
Knapp zwei Jahre nach der Abspaltung des Berliner Hogan Lovells-Standorts kehrt der damals letzte verbliebene Partner der Kanzlei den Rücken. Der vor allem im Kartell- und Vergaberecht angesehene Eckhard Bremer (58) steigt zum Juli als Partner bei der Berliner Kanzlei Wegner Ullrich Müller-Helle ein, die ab sofort als Wegner Partner firmiert. Der langjährige Hogan Lovells-Partner war seinen früheren Berliner Kollegen 2013 nicht zu Morrison & Foerster gefolgt, sondern arbeitete bis zuletzt von Hamburg aus für die Kanzlei.