ARTIKEL DER KATEGORIE "Namen und Nachrichten"

24.02.2017
Mit ein paar Klicks zum Rechtsrat: Legalbase, das Berliner Start-Up des Smartlaw-Gründers Daniel Biene, wollte Anwälte und Mandanten über eine Vermittlungsplattform im Internet zusammenbringen. Mit einer großen Finanzspritze aus den USA ging das Unternehmen vor rund einem Jahr an den Start – und scheiterte. Nun ist Legalbase zahlungsunfähig.
24.02.2017
Buse Heberer Fromm verstärkt zum März ihr Frankfurter Büro mit Dr. Alexander Wolf. Als Partner soll der 44-Jährige die Bereiche Gesellschafts- und Steuerrecht ausbauen. Sein Schwerpunkt liegt auf der steueroptimierten Gestaltung von M&A-Transaktionen und Restrukturierungen. Vor seinem Wechsel war Wolf Associate bei der Frankfurter Boutique KMO Kestler Mielert & Partner.
24.02.2017
Das Steuerteam von Allen & Overy kommt nicht zur Ruhe: Mit dem hoch angesehenen früheren Richter am Bundesfinanzhof, Joachim Moritz (67), verliert die Praxis zum März das zweite namhafte Mitglied binnen kurzer Zeit an Ernst & Young (EY). Moritz, der in München als of Counsel einsteigt, folgt dem Düsseldorfer Partner Marcus Helios, mit dem er eng zusammenarbeitet und der ihn vor knapp zwei Jahren auch zu Allen & Overy gelotst hatte.
24.02.2017
Mit einem zweistelligen Umsatzplus hat die deutsche Praxis von Hogan Lovells das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen. Zum zweiten Mal gelang es der Kanzlei, ihre Umsätze deutlich zu erhöhen. Auch die Produktivität stieg an, wenngleich mit gut 5 Prozent nicht so stark wie im Vorjahr.
23.02.2017
Die deutschen Wirtschaftskanzleien wollen 2017 nicht mehr so stark wachsen, wie sie es noch im Vorjahr geplant hatten – oder ihre Erwartungen sind realistischer geworden. Denn der Kampf um den besten Nachwuchs wird immer härter. Laut einer azur-Erhebung bei 150 Kanzleien wollen diese im kommenden Jahr zusammengerechnet 2.070 Volljuristen einstellen. Damit bleibt die Zahl der Neueinstellungen konstant auf einem hohen Niveau.
23.02.2017
Viele Großkanzleien investieren derzeit in Artificial-Intelligence-Programme wie Kira oder Ravn. Dr. Nils Krause, Leiter der Corporate-Praxis bei DLA Piper, berichtet von seinen praktischen Erfahrungen mit der Software.