ARTIKEL DER KATEGORIE "Namen und Nachrichten"

23.10.2014
Der JUVE Verlag hat zum elften Mal Anwaltskanzleien und Inhouse-Teams des Jahres ausgezeichnet. ,JUVE Kanzlei des Jahres 2014′ ist Noerr. Zum ,Inhouse-Team des Jahres’ kürte die JUVE-Redaktion die Rechtsabteilung der Deutschen Bahn. Gewinnerin der Kategorie ,JUVE Kanzlei des Jahres Österreich′ ist CMS Reich-Rohrwig Hainz.
23.10.2014
Bundesjustizminister Heiko Maas hat einen weiteren Bewerber als Anwalt zur Vertretung in Zivilsachen beim Bundesgerichtshof (BGH) zugelassen. Der Bank- und Kapitalmarktrechtler Dr. Klaus Hartung (53) aus der Mönchengladbacher Kanzlei Gerats Hartung & Partner wurde nachträglich zum BGH-Anwalt bestellt. Er wird die Zulassung mit aufschiebender Befristung annehmen und im Januar 2015 nach Karlsruhe übersiedeln.
22.10.2014
Der Spieleentwickler Goodgame Studios forciert den Ausbau seiner Rechtsabteilung. Mitte September holte das Hamburger Unternehmen Dr. Rainer Altfuldisch (39) als General Counsel dazu. Bisher war er Partner in der Berliner Corporate-Praxis von K&L Gates.
20.10.2014
Linklaters kehrt in Deutschland ins IP-Beratungsgeschäft zurück und baut eine Patentverletzungspraxis auf. Dazu hat die Kanzlei in Frankfurt Dr. Julia Schönbohm als Partnerin verpflichtet. Die 41-Jährige leitete bislang die Patentrechtspraxis von DLA Piper und wechselt zum Dezember.
20.10.2014
Deloitte Legal hat für ihr Münchner Büro den Corporate- und M&A-Spezialisten Dr. Martin Ströhmann (41) als Partner dazu geholt. Ströhmann wechselte zum Oktober aus dem örtlichen Büro von White & Case. Dort war er erst vor einem Jahr als Local-Partner eingestiegen. Er kam damals von Kirkland & Ellis, für die er sieben Jahre als Partner tätig war.
17.10.2014
Zum Jahresende scheidet Dr. Ulrich Jüngst aus der Partnerschaft von DLA Piper aus. Bereits zum November legt der 61-Jährige, der die deutsche Praxis der Kanzlei aufgebaut hat und lange Jahre deren Managing-Partner war, seine Aufgaben im internationalen Executive Committee und Global Board nieder. Das bestätigte Jüngst gegenüber JUVE, zu seinen weiteren Plänen machte er jedoch noch keine Angaben.