ARTIKEL DER KATEGORIE "Namen und Nachrichten"

30.08.2016
Görg verstärkt sich in Frankfurt und Hamburg: Zum September steigt in Frankfurt der Corporate-Experte Dr. Marcus Herrmann (52) als Partner ein. Er wechselt von Morgan Lewis & Bockius. Herrmann war vor seinem Wechsel zu Morgan Lewis 2012 einer der Gründungspartner des Frankfurter Latham & Watkins-Büros, dem er seit 2002 angehörte. Für das Hamburger Büro gewann Görg zudem zum Oktober den Arbeitsrechtler Burkhard Fabritius (45) von Flick Gocke Schaumburg, wo er zuletzt als Salary-Partner tätig war.
26.08.2016
Das Bundesjustizministerium sieht aktuell keine Notwendigkeit, das Richterauswahlverfahren der Bundesgerichte zu ändern. Ein interner Expertenkreis sei zwar mit dem Thema befasst, einen konkreten Arbeitsauftrag habe diese Runde aber nicht, teilte das Bundesjustizministerium auf JUVE-Anfrage mit. Die Bundestagsfraktion der Grünen hat deshalb eine Sachverständigenanhörung im Rechtsausschuss durchgesetzt.
26.08.2016
Auf der Hauptversammlung von Stada entscheidet sich, wer in Zukunft beim Pharmahersteller Stada das Sagen hat. Der aktivistische Fonds Active Ownership Capital (AOC) will den Aufsichtsrat um Martin Abend fast komplett abwählen lassen. Der hält mit einem eigenen Vorschlag zur Neubesetzung dagegen. Es ist der erste sogenannte Proxy Fight bei einem MDax-Unternehmen in Deutschland.
25.08.2016
Dr. Marko Bramach (44) wird Vorstandsmitglied beim Pensions-Sicherungs-Verein (PSV AG) und ist dann zuständig für das Ressort ‘Leistung und Recht’. Er folgt zum 1. Januar 2017 auf Dr. Hermann Wohlleben, der in den Ruhestand geht. Brambach ist bislang Chefsyndikus bei Talanx Deutschland.
25.08.2016
Der Call for Cash bei King & Wood Mallesons ist ein Warnsignal. Auch wenn die Partner der Maßnahme mit überwältigender Mehrheit zugestimmt haben, ist damit die größte Herausforderung noch nicht gemeistert.
24.08.2016
Bis der Brexit wirklich kommt, fließt noch viel Wasser die Themse hinunter. Doch nicht nur für M&A-Anwälte ist der nahende Abschied der Briten von der EU bereits ein alltäglicher Begleiter. Dr. Ulf Wauschkuhn, Leiter der deutschen Praxis für Vertriebsrecht bei Baker & McKenzie, erklärt im JUVE-Interview, warum der Brexit bereits heute alle angeht, die mit den Briten Handel treiben.