Artikel drucken
08.08.2017

Medizintechnik: Hogan-Lovells-Mandantin Philips kauft TomTec

Das niederländische Gesundheitsunternehmen Philips hat den Münchner Medizintechnikhersteller TomTec gekauft. Die Software dieses Unternehmens nutzen nach eigenen Angaben täglich mehr als 20.000 Ärzte und 600 Gesundheitseinrichtungen weltweit zur Behandlung. Bisherige Besitzer von TomTec waren das Management, die Gründer und einige Mitarbeiter des Unternehmens.

Matthias Hirschmann

Matthias Hirschmann

Nachdem Philips die Leuchtensparte im letzten Herbst erfolgreich an die Börse gebracht hat, konzentrieren sich seine Investments nun auf den Gesundheitssektor. Das bayerische Unternehmen TomTec ist auf intelligente Bildanalysesoftware spezialisiert, die insbesondere für die Diagnose von Ultraschallbildern eingesetzt werden. Philips erweitert damit seine Tätigkeit in den Bereichen Herzultraschall, Obstetrik und Gynäkologie. Der jüngste Zukauf soll in die Philips Ultrasound Business Group eingegliedert werden. 

Berater Philips
Inhouse Recht (Amsterdam): Leonie Starmans (Legal Director), Erik Pastink (Senior IP&S Counsel), Kay von der Heyde (Head of Tax Market DACH), Dr. Thomas Piehler (Member of the Executive Board and Executive for Labor Relations)
Hogan Lovells (Hamburg): Matthias Hirschmann (Federführung; Corporate/M&A), Matthes Schroeder (Arbeitsrecht), Dr. Tanja Eisenblätter (Compliance), Dr. Falk Schöning (Kartellrecht; Brüssel), Dr. Stefan Schuppert (IP/IT; München); Associates: Tobias Flasbarth, Dr. Kristina Rebmann, Dr. Alexander Koch (alle Corporate/M&A), Julia Fiedler (Arbeitsrecht), David Bamberg, Felix Stiklorus (beide IP/IT; beide München)

Dr. Martin Sundermann

Martin Sundermann

Berater Gesellschafter TomTec
Osborne Clarke (München): Dr. Martin Sundermann (Federführung; Corporate), Dr. Tim Reinhard (Aufsichtsrecht/IP), Dr. Thomas Leister (Arbeitsrecht), Dr. Christoph Torwegge (Commercial/Außenwirtschaftsrecht), Joachim Breithaupt (Steuerrecht); Associates: Mark Friedrich, Stephanie Zajicek, Natalie Merkle, Annalisa Greger (alle Corporate), Piet Weinreich (Aufsichtsrecht/IP), Marlen Mach (Commercial/Außenwirtschaftsrecht), Dr. Ulrike Bär, Florian Merkle (Steuerrecht), Dr. Sebastian Hack (Kartellrecht)
PricewaterhouseCoopers (Frankfurt): Dr. Alexander von Friesen − aus dem Markt bekannt

Hintergrund: TomTec, ein für seine Qualität als Arbeitgeber schon mehrfach ausgezeichnetes Unternehmen, pflegt auch die wirtschaftliche Beteiligung der Mitarbeiter als Firmenphilosophie. Bei einem Vortrag zu diesem Thema lernte Osborne Clarke-Partner Dr. Martin Sundermann den damaligen Geschaftsführer, CFO Ulrich Haupt kennen. Jahre später folgte aus dem Kontakt die Mandatierung in der aktuellen Transaktion.
Dem Vernehmen nach war an dem Verkaufsprozess außerdem ein PwC-Team um Alexander von Friesen beteiligt, der mit Martin Schwarzer zusammen den Bereich Merger & Acquisitions bei PwC Deutschland leitet.

Philips arbeitet bei Transaktionen in Deutschland regelmäßig mit Hogan Lovells zusammen. So unterstützte die Sozietät zum Beispiel 2015 auch den Verkauf des Geschäftsbereiches OLED. (Christina Schulze)