Artikel drucken
06.12.2011

Koblenz: Martini Mogg Vogt wächst mit Quereinsteigern

Die rheinland-pfälzische Top-Kanzlei Martini Mogg Vogt verstärkt sich mit gleich mehreren Quereinsteigern. Prominentester Neuzugang ist Georg Moesta (48), der zum Dezember als Partner vom örtlichen Konkurrenten Dornbach Moesta & Partner kam.

Georg Moesta

Georg Moesta

Moesta, bislang Namenspartner der Rechtsanwaltsgesellschaft in der multidisziplinären Dornbach-Gruppe, berät vorwiegend im Gesellschafts- und Verwaltungsrecht. Hier verfügt er über einen besonderen Schwerpunkt bei Rekommunalisierungen.

Zum Jahreswechsel stößt zudem Walter Metternich (58) als of Counsel zu Martini Mogg. Der Verwaltungsrechtler ist derzeit noch Partner bei der Koblenzer Kanzlei Schaffranek Fox und Partner.

Ebenfalls zum Januar wechselt der Gesellschafts- und Vertragsrechtler Tim Ohnemüller. Der 39-Jährige war bislang in Doppelfunktion als Anwalt in eigener Kanzlei sowie als Justiziar für das rheinland-pfälzische Pharmaunternehmen LTS Lohmann tätig. Diese Funktion wird er auch bei Martini Mogg weiter ausüben.

Bei Martini Mogg arbeiten zehn Partner, neun Associates und ein of Counsel. Neben dem Gesellschaftsrecht gehört auch das Steuerrecht zu den Schwerpunkten der Kanzlei. Hier kam zuletzt ein weiterer Associate hinzu.

Der Rechtsarm der bundesweit tätigen Dornbach-Gruppe verliert mit Moesta einen ihrer prominentesten Beraterpersönlichkeiten. Nach Meinung von Marktbeobachtern schwächt dies nicht nur das Koblenzer Büro, sondern auch die Expansionsstrategie der Rechtsberater. Lange auf Koblenz beschränkt hatte die Dornbach-Gruppe sich erst Ende 2009 mit ehemaligen Anwälten von RP Richter verstärkt und seitdem Rechtsberatung auch vom Münchner Standort angeboten (mehr…). Die Zugänge hatten die Rechtsberatung innerhalb der MDP-Einheit deutlich gestärkt. Ziel der Kanzlei war es seither auch, von Koblenz aus die Rechtsberatung überörtlich auszubauen. Daran hält die Kanzlei auch weiterhin fest. Eine Sprecherin kündigte eine Büro-Eröffnung in Kürze an. Zukünftig firmiert die Kanzlei als Dr. Dornbach & Partner. Nach Moestas Weggang arbeiten in Koblenz fünf zum Teil mehrfach qualifizierte Rechtsanwälte mit Schwerpunkt im Gesellschafts- und Steuerrecht. (Mathieu Klos)