Artikel drucken
27.07.2015

Compliance: Pohlmann verstärkt sich mit Inhouse-Juristen

Die Kanzlei und Unternehmensberatung Pohlmann & Company verstärkt sich mit einem erfahrenen Inhouse-Juristen. Benjamin Klinkert (39) steigt zum Oktober als Counsel in das Frankfurter Büro von Pohlmann ein. Er war zuletzt General Counsel von Rockwood, einer Gesellschaft des US-Konzerns Albemarle, der Spezialchemikalien herstellt.

Benjamin Klinkert

Benjamin Klinkert

Klinkert war vor seiner Tätigkeit als Inhouse-Jurist mehrere Jahre in Großkanzleien tätig, zuletzt mehr als drei Jahre bei der King & Wood Mallesons-Vorgängerin SJ Berwin im Bereich Finance und Restrukturierung. 2010 stieg er beim US-Konzern Albemarle als Inhouse-Jurist ein. Neben seiner Tätigkeit als Acting General Counsel der Rockwood Specialties Group war er innerhalb des Albemarle-Konzerns unter anderem Geschäftsführer bei Rockwood Specialties Trust und Rockwood Vermögensverwaltung.

„Benjamin Klinkert hat das komplette Rüstzeug für eine praxis- und umsetzungsorientierte Beratung in den Bereichen Corporate und Compliance: Mehrjährige Tätigkeit in einer internationalen Anwaltssozietät und zugleich ausgeprägte Industriekenntnisse und Managementerfahrung als Geschäftsführer von Gesellschaften eines internationalen Konzerns“, sagte Dr. Horst Schlemminger, Partner bei Pohlmann.

In Deutschland ist Pohlmann seit gut drei Jahren am Markt und hat sich in der Compliance-Beratung fest etabliert. Sie verfolgt ein ungewöhnliches Konzept, denn eng verzahnt mit der juristischen Beratung begleitet sie Unternehmen auch beim Umsetzen von Compliance-Konzepten. Im September eröffnet Pohlmann das erste Auslandsbüro im kanadischen Montreal. Zum Start gewann Pohlmann als Managing-Partner Stefan Hoffmann-Kuhnt, der derzeit beim Baukonzern SNC-Lavalin tätig ist. (Eva Lienemann)