Artikel drucken
10.08.2017

Frankfurt: Allen & Overy holt Immobilienrechtler von Norton Rose

Allen & Overy hat ihre Immobilienrechtspraxis mit einem Counsel verstärkt. Zum August wechselte Matthias Fischer (37) ins Frankfurter Büro. Zuvor war er als of Counsel bei Norton Rose Fulbright tätig, was dort der Position eines Salary-Partners in anderen Kanzleien entspricht.

Matthias Fischer

Matthias Fischer

Fischer berät schwerpunktmäßig bei Immobilientransaktionen mit grenzüberschreitendem Hintergrund. Außerdem ist er bei Portfoliodeals erfahren. Bei Allen & Overy trifft Fischer auf das Team um Partner Dr. Jochen Scheel. Er wird sich dort auf Immobilientransaktionen, Joint Ventures und Projektentwicklungen konzentrieren. Vor seinem Wechsel zu Norton Rose war der 37-Jährige als Associate bei Freshfields tätig.

Das Immobilienteam von Allen & Overy ist vor allem für seine Finanzierungspraxis bekannt. Im Transaktionsbereich hatte das Team mit dem Private-Equity-Experten Dr. Michael Bernhardt im vergangenen Jahr einen angesehenen Partner an Milbank Tweed Hadley & McCloy verloren.

Mit dem Zugang Fischers zählt die Sektorgruppe, die neben dem klassischen Immobilienrecht weitere Fachbereiche wie das Öffentliche Recht und das Bankaufsichtsrecht umfasst, 13 Partner, 5 Counsel, 19 Associates.

Bei Norton Rose verbleiben in der Immobilienpraxis 7 Partner, 5 Salary-Partner und 10 Associates. Zuletzt hatte sich Norton Rose in Hamburg mit einem Transaktions-Team um die Parter Dr. Stefan Feuerriege und Patrick Narr verstärkt, die Anfang des Jahres von White & Case wechselten. (Helena Hauser)