Artikel drucken
01.09.2017

Hamburg: Neuwerk wächst im Immobilienrecht mit weiterem Freshfields-Anwalt

Die junge Hamburger Kanzlei Neuwerk Deiß Jehle Naber Peukert Seeger hat sich zum September erneut mit einem Partner verstärkt, der wie die meisten ihrer Gründer von Freshfields Bruckhaus Deringer kam. Mit Dr. Philipp Jehle (39) wächst die breit aufgestellte Sozietät im Immobilienrecht auf zwei Partner.  

Philipp Jehle

Philipp Jehle

Jehle hatte seit 2008 in dem renommierten Hamburger Immobilienteam von Freshfields gearbeitet, seit 2012 als Principal Associate. In dieser Zeit war er an mehreren prominenten Immobilientransaktionen beteiligt, zuletzt etwa, als ein Team um den Freshfields-Partner Dr. Niko Schultz-Süchting Axa beim Kauf des gesamten Logistikpakets des Fonds Gramercy Property Europe begleitete. Daneben berät Jehle auch zu Asset- und Investment-Management, zu Projektentwicklungen sowie städtebaulichen Fragen.

Neuwerk war Anfang 2016 gegründet worden von den früheren Freshfields-Associates Dr. Sebastian Naber, Dr. Johannes Deiß, Kirsten Seeger und Dr. Claudia Jehle – Philipp Jehles Ehefrau und ebenfalls im Immobilienrecht tätig. Auch der Roxin-Anwalt Dr. Matthias Peukert gehörte zum Gründungsteam. Wenige Monate später kam mit Dr. Börge Seeger ein weiterer Partner dazu, der ebenfalls zuvor Associate im Hamburger Freshfields-Büro war. Jehle ist nun der siebte Partner. Daneben beschäftigt die Kanzlei derzeit eine Associate, zwei weitere sollen in den nächsten Monaten hinzukommen.

Anders als die meisten der Hamburger Spin-off-Kanzleien tritt Neuwerk nicht mit einem reinen Corporatefokus an, sondern berät neben dem Immobilienrecht auch im Arbeits- und Gesellschaftsrecht sowie zu IP/IT, in Prozessen und zu Wirtschaftsstrafrecht/Compliance. Im Markt wird sie bislang am deutlichsten für ihre Arbeit im Immobilienrecht wahrgenommen: So begleitete etwa Claudia Jehle den Projektentwickler DWI im vergangenen Jahr beim Verkauf des Hamburger Büro- und Einzelhandelsprojekts ‚Work Life Center‘. (Christine Albert)