Artikel drucken
13.05.2011

Erste Anklagen im WCCB-Skandal: Verteidigerriege steht

In der Affäre um den Bau des Bonner WCCB hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen vier Personen erhoben. Die Verfahren gegen die übrigen Beschuldigten wurden abgetrennt, die Ermittlungen gehen weiter.

Walther Graf

Walther Graf

Verantworten soll sich zunächst der frühere Vorstand des inzwischen insolventen Investors SMI Hyundai Man-Ki Kim. Er wurde erst vor wenigen Wochen verhaftet (mehr…). Ihm wirft die Staatsanwaltschaft in mehreren Fällen Betrug und Untreue in besonders schweren Fällen, Bestechung und die Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung vor. Neben ihm sollen nach dem Willen der Ermittler seine früheren Anwälte Ha-Sung Chung und Wolfdietrich Thilo auf der Anklagebank Platz nehmen. Ihnen wirft die Anklage gemeinschaftliches Handeln beziehungsweise Beihilfe zu einigen Taten Kims vor. Gleiches gilt für den früheren Geschäftsführer des WCCB-Managements Dr. Michael Thielbeer, auch er ist Anwalt.

Die Ermittlungsverfahren gegen etliche weitere Beschuldigte wurden abgetrennt. Noch ist unklar, wann mit einem Abschluss der Ermittlungsverfahren zu rechnen ist.

Informationen aus dem Markt zufolge wird die Hauptverhandlung gegen Kim und die anderen drei Angeklagten frühestens im September beginnen. Das Landgericht hat die Anklage bislang nicht zugelassen.

Der Bau des WCCB hat sich im Verlauf der letzten Jahre für die Stadt Bonn zu einem satten Skandal ausgeweitet, der zahlreiche Anwälte beschäftigt (mehr…). Der Bau steht seit Langem still und im Stadtrat wird um eine Lösung gerungen (mehr…).

Vertreter Kim
Feigen Graf (Köln): Dr. Walther Graf

Vertreter Chung
Stefan Romansky (Bonn)

Vertreter Thilo
Rupprecht & Steger (Weiden/Oberpfalz): Karl Rupprecht

Vertreter Thielbeer
Albert & Piel (Düsseldorf): Joachim Albert

Staatsanwaltschaft Bonn
Fred Apostel (Oberstaatsanwalt)

Hintergrund: Alle Vertreter sind aus dem Markt bekannt. Graf ist der mit Abstand anerkannteste Verteidiger in der Riege. Doch auch einige der Beschuldigten, gegen die weiter ermittelt wird, haben sich prominenten Beistand gesichert: So finden sich Marktinformationen zufolge unter den Verteidigern Prof. Dr. Rainer Hamm (Hamm Partner, Frankfurt), Thomas Elsner (tdwe, Düsseldorf), Prof. Norbert Gatzweiler und Gaby Münchhalffen (beide Gatzweiler & Münchhalffen, Köln) sowie Dr. Stefan Hiebl und Nils Kassebohm (beide Eimer Heuschmid Mehle, Bonn). Die weiteren Verteidiger in den abgetrennten Verfahren sind im Bereich der Wirtschaftsstrafrechts weniger bekannt. (Astrid Jatzkowski)