Seite drucken

PRESSEMITTEILUNG 25. MAI 2009

27. Mai 2009 JUVE Redakteurin „Fachjournalistin des Jahres 2009“


Kön, 27.05.2009 – Die JUVE-Redakteurin Tanja Podolski wurde am 19. Mai mit dem Karl  Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse ausgezeichnet. Die Juristin und  Journalistin erhielt den mit 7.500 Euro dotierten ersten Preis in der Kategorie  „Fachjournalist des Jahres“.

Der Preis wurde Podolski für ihren Artikel ‚Die Prügelknaben‘ verliehen, in dem sie die Rolle der Managing Partner in Großkanzleien zwischen Management und Mandatsarbeit beschreibt. Der Beitrag war in der Ausgabe Dezember 2008 des JUVE Rechtsmarkt erschienen.  „Der Artikel überrascht und überzeugt durch die authentisch-kritische Reflexion einer Berufswelt und die professionelle Reduktion des Textes auf die journalistische Vermittler- und Informationsfunktion“ lobte die unabhängige Jury. Der zweite Preis (5.000 Euro) ging an Manfred Ruopp für den Beitrag ‚Juristisch korrekt – menschlich traurig‘ in ‚tm tankstellenmarkt‘. Den dritten Preis (2.500 Euro) erhielt Hildegard Moritz für ihren Artikel ‚Agrarforschung im Abseits‘ in ‚top agrar‘.

Der traditionsreiche „Karl Theodor Vogel Preis“ wird seit 1984 an Fachjournalisten verliehen. Im Jahr 2005 ging der erste Preis ebenfalls an einen JUVE Redakteur: Jörn Poppelbaum, der heute die Zeitschrift JUVE Rechtsmarkt leitet, erhielt ihn für seinen Artikel ‚Flüchtige Bekannte‘ über die Kanzlei Coudert Brothers. 2007 verlieh die Jury außerdem der langjährigen Leiterin des JUVE Handbuchs, Antje Neumann, den dritten Preis für ihren Artikel ‚Frankfurter Sechs-Tage-Rennen‘, in dem sie schildert, wie ein Team von Commerzbank-Juristen die Milliarden-Übernahme der Eurohypo innerhalb von sechs Tagen stemmte. Im vergangenen Jahr wurde die JUVE-Redakteurin Meike Nohlen für ihren Artikel ‚Perfektes Rollenspiel – Hinter den Kulissen der Hauptversammlung von CeWe Color‘ mit dem dritten Preis ausgezeichnet, in dem sie eine Aktionärs-Hauptversammlung vor dem Hintergrund der drohenden Entmachtung der Vorstände durch Finanzinvestoren beschreibt.

Zum Hintergrund:

Der JUVE Rechtsmarkt berichtet monatlich über den Markt für Rechtsberatung von Unternehmen. Im Mittelpunkt der Recherche stehen Kanzleien, Anwälte und deren Mandanten sowie Rechtsabteilungen.

Zu den Publikationen von JUVE gehören neben dem JUVE Rechtsmarkt das jährlich erscheinende „ JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien“ (12. Ausgabe in Vorbereitung, November 2009) und das englischsprachige Pendant „German Commercial Law Firms“ (10. Ausgabe, Mai 2009) sowie das Nachwuchs-Magazin „azur – Karrieremagazin für junge Juristen“ (2
Ausgaben pro Jahr) und „azur100 – Top-Arbeitgeber 2009“.

Aktuelle Nachrichten aus dem deutschen Anwaltsmarkt veröffentlichen wir im Internet unter www.juve.de und www.azur-online.de. Mit dem kostenlosen Newsletter „JUVE Newsline“ machen wir zudem im wöchentlichen Rhythmus auf aktuelle Entwicklungen im Anwaltsmarkt aufmerksam (Bestell-Adresse per E-Mail: juve-newsline@juve.de).

Ihr Kontakt für Rückfragen:

Jörn Poppelbaum, Redaktionsleiter JUVE Rechtsmarkt
Tel. 0221/913880-96

joern.poppelbaum@juve.de

Aled Griffiths, Chefredakteur
Tel. 0221/913880-11

aled.griffiths@juve.de

Alke Hamann, Verlagspressemitteilungen
Tel: 0221/913880-42

alke.hamann@juve.de

Verlag für juristische Information GmbH
Sachsenring 6, 50677 Köln
Tel. 0221 / 913 88 0-0
Fax 0221 / 913 88 0-18

Weitere Pressemitteilungen

29. 09. 2009 – Wirtschaftskanzleien zeigen verlangsamtes Wachstum

07.11.2008 – Lovells ist Kanzlei des Jahres 2008

01.10.2008 – Wirtschaftskanzleien trotzen der Kreditkrise

19.02.2008 – BMW und Freshfields sind die attraktivsten Arbeitgeber für junge Juristen

01.11.2007 – Hengeler Mueller ist die JUVE Kanzlei des Jahres

27.09.2007 – Wechsel von Top-Anwalt Wollburg löst Beben aus