Franzosen kaufen WMF und Emsa mit Gleiss und Baker

© dpa picture alliance / Daniel Bockwoldt
Für knapp 1,6 Milliarden Euro wechselt die deutsche Traditionsmarke WMF ihren Besitzer: Der Investor KKR verkauft den Besteck- und Kaffeemaschinenhersteller an den französischen Haushaltsgerätehersteller Groupe SEB. Zu dem Konzern gehören bekannte Marken wie Krups und Moulinex. Erst kürzlich hatte SEB den Emsdettener Haushaltswarenhersteller Emsa gekauft.[…]»

Namen und Nachrichten

24.05.2016

Der bisherige Leiter Compliance, Recht und M&A der Klinikgruppe Asklepios, Dr. Jörn Hirschmann, schließt sich der Frankfurter Kanzlei Heymann & Partner als Equity-Partner an. Der 42-Jährige war Ende 2012 von Curtis Mallet-Prevost Colt & Mosle zu dem Unternehmen gestoßen. Sein Nachfolger ist Dr. Jan Liersch (43), bislang General Counsel und Chief Compliance Officer beim Stahlhändler Klöckner & Co. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

23.05.2016

Es ist einer der spektakulärsten Übernahmeversuche der Geschichte: Der Bayer-Konzern hat sein Interesse am US-Wettbewerber Monsanto mit einem gewaltigen Angebot untermauert: Monsanto-Aktionäre sollen 122 Dollar pro Aktie erhalten, damit wäre das Agrarchemieunternehmen 62 Milliarden Dollar wert, umgerechnet rund 55 Milliarden Euro. Es wäre der größte Zukauf einer deutschen Firma überhaupt im Ausland. […]»

weitere Deals

Verfahren

19.05.2016

Die krisengeschüttelte Kassenärztliche Bundesvereinigung muss bis Ende Mai Beschlüsse zur Aufarbeitung ihrer finanziellen und personellen Skandale gefasst haben. Sonst wird der Bundesgesundheitsminister als Rechtsaufsicht einen Staatskommissar zur Leitung des Verbandes einsetzen. Zur Aufarbeitung gehören auch juristische Auseinandersetzungen und neue Gutachten um möglicherweise überhöhte Bezüge, Pensionszahlungen, Mietkostenzuschüsse und umstrittene Immobiliengeschäfte. […]»

weitere Verfahren

Österreich

24.05.2016

Eines der höchsten Bauwerke Wiens ist verkauft: CBRE Global Investors erwarb den IZD Tower im Auftrag von koreanischen Investoren. Verkäuferin des 142 Meter hohen Büroturms ist ein Joint Venture der Signa Recap und der deutschen Versicherungsgruppe R+V. Der Kaufpreis dürfte laut Presseberichten zwischen 250 und 300 Millionen Euro liegen. […]»

weitere Österreich Nachrichten