RECHTSMARKT AUSGABEN 2011

RM12/11

Heft 12/2011

Fallen gelassen

Inhalt

  • Editorial: Gebannte Blicke
  • Management: u.a. DLA will kanzleiweit Equity-Status öffnen
  • Namen und Nachrichten Kanzleien: u.a. in Hamburg entstehen wieder neue Kanzleien als Spin-offs
  • Gleiss Lutz: Fallen gelassen
    Potenzielle Schadensersatzforderungen im Fall EnBW sind für Gleiss vielleicht das kleinerer Problem – schwerer wiegen könnte der Imageschaden.
  • Gesellschaftsrecht in Österreich: Verfolgung aufgenommen
    Seit der Wirtschaftskrise erstarken internationale Kanzleien, die lange nicht als echte Konkurrenz wahrgenommen wurden.
  • IP-Outsourcing: Modell Manila
    Vor fünf Jahren lagerte Baker & McKenzie Arbeit auf die Philippinen aus. Im JUVE-Interview erläutern Michael Fammler und Rembert Niebel, wie profitabel das gehen kann.
  • Alternative Kanzleistrukturen: Going Private
    Großbritannien erlaubt seit Oktober den Einstieg privater Investoren in Anwaltssozietäten. Die ersten Interessenten bringen sich bereits in Stellung.
  • Namen und Nachrichten Unternehmen: u.a. mehr Freiheit für Syndikus-Steuerberater
  • Patentprozesse: Kompakte Abwehr
    Inhouse-Juristen von Lantiq und Infineon demonstrieren in CIF-Komplex, wie die US-Idee einer Joint Defence Group auch in Deutschland zum Erfolg führen kann.
  • Deutsche Bahn: “Am Anfang war ein weißes Blatt Papier”
    Vorstandsmitglied Gert Becht berichtet im JUVE-Interview über historische Fehler und aktuelle Erfolge beim Umbau der Compiance- und Datenschutz-Organisation.
  • Fußball-Bundesliga: Spielmacher am Schreibtisch
    Syndizi in Erstliga-Clubs werden immer zahlreicher. Kein Wunder: Sie sichern den Vereinen Millionen-Umsätze – und bleiben dabei noch fast unsichtbar.
  • Namen und Nachrichten Recht: Das Murphy-Urteil des EuGH ändert vieles – und ist doch nicht revolutionär
  • Kartellrecht: Europaspiel um Schadensersatz
    Geschädigte Unternehmen machen mobil und fordern massiv Schadensersatz von Kartellanten. Doch die Prozesse sind langwierig – und die Auswahl des richtigen Gerichtsstandes schwierig.
  • Arbeitsrecht: “Die Kritik war scharf – und hat gewirkt”
    Prof. Dr. Gregor Thüsing von der Uni Bonn bewertet im JUVE-Interview die geplante Reform des Arbeitnehmerdatenschutzes positiv, sieht aber etliche handwerkliche Fehler.
  • Deal des Monats: Hunger auf mehr – bei der größten Transaktion im deutschen Kliniksektor setzt Helios auf sein schlagkräftiges Inhouse-Team.
  • Closing: Sneak-Preview – das bringt der Kino-Kalender 2012

 

RM11/11

Heft 11/2011

Ich bin dann mal weg.

Inhalt

 

RM10/11

Heft 10/2011

Kanzleiumsätze 2010/11

Inhalt

 

RM09/11

Heft 09/2011

Die Auserlesenen

Inhalt

 

RM08/11

Heft 08/2011

Ingenieure des Neuanfangs

Inhalt

  • Editorial: Comeback
  • Management: u.a. die Umsatzzahlen der Magic-Circle-Kanzleien
  • Namen und Nachrichten Kanzleien: u.a. Taylor Wessing forciert Aufbau in Frankfurt
  • WP-Anwaltskanzleien: Die Beratungsmaschinen
    Anwälte sind bei KPMG und PwC wieder gerne gesehen und werden nahtlos in die Apparatur der WP-Gesellschaften integriert.
  • (Friedrich) Graf von Westphalen: Die Zellteilung
    Ein Jahr nach der Aufspaltung der Traditionskanzlei zeigt sich: Das war nicht der Anfang vom Ende – beide Teile bestehen erfolgreich weiter fort.
  • Associate-Überstunden: Brisante Werbepost
    Mit einem Brandbrief will ein Berliner Arbeitsrechtler Großkanzlei-Associates zur Klage gegen Überstunden bringen.
  • Namen und Nachrichten Unternehmen: u.a. CMS-Associates übernehmen Inhouse-Verantwortung
  • Fortbildung: Aufbau nach Plan
    Die Ausbildung von Inhouse-Juristen war bislang Unternehmenssache. Ein neuer Studiengang der GGS will Abhilfe schaffen.
  • Namen und Nachrichten Recht: u.a. bei überlangen Verfahren gibt es künftig Schadensersatz – schneller wird das die Gerichte nicht machen.
  • Vertriebsrecht: Paradigmenwechsel im Kfz-Vertrieb?
    Anne Wegner von Luther analysiert ein Urteil des BGH zur Wahl von Kfz-Herstellern in Bezug auf ihre Vertragswerkstätten.
  • Deal des Monats: VAC-Verkauf die Dritte: Jones Day punktet mit der zweiten großen Private-Equity-Transaktion in diesem Jahr.
  • Closing: Lange Leitung

 

RM07/11

Heft 07/2011

Kultur-Evolution

Inhalt

 

RM06/11

Heft 06/2011

The Morning After

Inhalt

 

RM05/11

Heft 05/2011

Kämpfer für den Wettbewerb

Inhalt

 

RM04/11

Heft 04/2011

Interne Ermittlungen

Inhalt

 

RM03/11

Heft 03/2011

Provinzfürsten

Inhalt

  • Editorial: Anpassung gefordert
  • Management: u.a. die junge Anwaltsgeneration fordert neue Karrieremodelle
  • Namen und Nachrichten Kanzleien: u.a. Allen & Overy holt prominenten Arbeitsrechtler von Hogan Lovells
  • Titelthema: Provinzfürsten
    Von der Traditionskanzlei zum Dienstleister: Mittelständische Sozietäten brauchen heute Management und moderne Strukturen zum Erfolg.
  • Steuerrecht in Österreich: Im Schatten der Big Four
    Wie österreichische Steuerrechtler versuchen, sich von der Übermacht der WP-Gesellschaften zu emanzipieren.
  • Finanzkrise: Tiefschürfende Veränderungen
    In etlichen Finanzpraxen blieb in den letzten zwei Jahren kein Stein auf dem anderen. Inhaltliche Breite war dabei für fast alle das zwingende Ziel.
  • Weltwirtschaftsgipfel: Netzwerken auf dem Zauberberg.
    Das World Economic Forum in Davos lockt auch Anwälte – wenn sie überhaupt eingeladen werden. Und bereit sind den Preis zu zahlen.
  • Namen und Nachrichten Unternehmen: u.a. Celanese und Honeywell mit neuen Chefjuristen in Europa
  • Deutscher Ring: Vom Aussterben der Zebras
    Einst waren die Inhouse-Juristen des Deutschen Ring Diener zweier Herren. Jetzt mussten sie sich entscheiden: Signal Iduna oder Basler Gruppe.
  • Private Equity: Sprung ins Risiko
    Compliance holt auch die Private-Equity-Häuser ein. Die Großen suchen händeringend Inhouse-Juristen – mit mäßigem Erfolg.
  • Namen und Nachrichten Recht: u.a. Prozessrecht: Neue Impulse beim kollektiven Verbraucherschutz
  • Kapitalanlagerecht: Stürmische Zeiten
    Seit der Finanzkriste hat Kapitalmarktrecht Konjunktur. Mit neuen Spezialkammern versuchen die Gerichte den Ansturm zu bewältigen.
  • Wasserwirtschaft: Ein Schlag ins Wasser
    Seit einem Jahr dürfen die Kartellwächter die Wasserpreise kontrollieren. Wie Vesorger und Wettbewerbshüter mit der neuen Situation umgehen.
  • Deal des Monats: Deal unter Erpressern: Erstmals ist mit Fresenius eine SE in eine KGaA umgewandelt worden.
  • Closing: Kleine Kunstwerke

 

RM02/11

Heft 02/2011

Gestörtes Gleichgewicht

Inhalt

 

RM01/11

Heft 01/2011

Das Ende des Ostblocks

Inhalt