Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Dr. Kay Jacobsen

"Trotz einer Tendenz zu immer mehr Partnern und Mitarbeitern ist es unerlässlich, dass die Mandanten von dem Anwalt ihres Vertrauens persönlich betreut werden."

Geboren 1952 in Hamburg. Zulassung zur Rechtsanwaltschaft seit 1982. Ausbildung: Universität Hamburg. Promotion 1990. Publikationen: `system und Funktion des sozialistischen Wirtschaftsrechts in der DDR" (Diss., 1990); "Grundzüge des Rechts der Franchiseverträge unter Berücksichtigung des in `schuldrechtsmodernisierungsgesetz" (2002), Neue Wirtschaftsbriefe (NWB), 2002; Sanierung und Franchising: Gemeinsames Wagnis - Gemeinsames Risiko? (2003), Beitrag zur Gedächtnisschrift Walter Skaupy; Handelsvertreter-Kontrollrecht (Co-Autor der Publikation Praxishandbuch Vertriebsrecht (2005); Zuständigkeit der Arbeitsgericht in Fällen wirtschaftlicher Unselbständigkeit von Franchisenehmern (2006 - Co-Autor: Engel); Risikofrüherkennung als Qualitätsmerkmal im Franchising (2008); Vorvertragliche Aufklärungspflichten (2008 - Co-Auto Schäfer); Vortragstätigkeit zu verschiedenen Themen des deutschen und internationalen Handelsrechts sowie zum Franchiserecht. Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht von 1978-1981. Mitgliedschaften: Hamburgischer Anwaltsverein e. V., Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. Fremdsprachen: Englisch. Tätigkeitsschwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Handelsrecht (Vertriebsrecht, insbesondere Franchiserecht, Handelsvertreter- und Fachhändlerrecht), Urheberrecht, Baurecht, allg. Handels- und Wirtschaftsrecht.

Rechtsgebiete
  • Aktien- und Konzernrecht
  • Franchising
  • GmbH-Recht
  • Marken- und Geschmacksmusterrecht