Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Mag. Irene Eckart

Mag. Irene Eckart ist Director im Financial Services Team von PwC Legal und leitet die Praxisgruppe Regulatory. Sie berät österreichische und internationale Kredit- und Finanzinstitute, FinTechs und Investoren im Bereich Banking und Finance und ist insbesondere auf Aufsichtsrecht und Compliance spezialisiert. 

Zu ihren Beratungsschwerpunkten gehören aufsichtsrechtliche Fragestellungen und Projekte wie etwa die Beratung bei der Gründung oder dem Erwerb beaufsichtigter Unternehmen und im Zusammenhang mit Tätigkeiten im Rahmen der Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit, aufsichtsrechtliche Due Diligence Prüfungen, sämtliche Themenstellungen im Bereich Compliance/AML sowie regelmäßige Regulatory Health Checks und Updates. 

Aktuelle spannende Projekte der Kanzlei beinhalten die umfassende Unterstützung aus einer Hand beim Erwerb eines österreichischen Kreditinstituts bzw einer österreichischen Wertpapierfirma, einschließlich Due Diligence, Vertragsverhandlungen und Abstimmung mit der Finanzmarktaufsicht und Durchführung des Eigentümerkontrollverfahrens, die Beratung bei der Gründung und Schließung von Zweigstellen beaufsichtigter Unternehmen, die aufsichtsrechtliche Begleitung eines österreichischen Kreditinstituts bei der Implementierung von virtuellen Konten sowie die Unterstützung mehrerer Kreditinstitute bei der Umsetzung von Outsourcing Projekten oder Erstellung von Auslagerungsvereinbarungen, einschließlich hinsichtlich der Implementierung der neuen EBA Leitlinien zu Auslagerungen.

Irene Eckart hat mehr als 12 Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bereich Financial Services, sowohl in rechtsberatender Tätigkeit als auch in leitenden in-house Funktionen. Vor ihrer Tätigkeit bei PwC Legal Austria war sie Senior Legal Counsel, Head of Banking & Finance, Regulatory SPOC, stellvertretender Compliance Officer und Aufsichtsrätin bei verschiedenen internationalen Bankengruppen. Zuvor war sie – ebenfalls mit Spezialisierung auf Banking & Finance – in einer Rechtsanwaltskanzlei tätig. 

Insbesondere auch dank ihrer umfassenden in-house Erfahrungen in Kreditinstituten verfügt Irene Eckart über tiefe Branchenkenntnisse und ein exaktes Verständnis der internen Prozesse und Bedürfnisse von beaufsichtigten Unternehmen. Dieser ausgeprägte Praxisbezug und ihr lösungsorientierter Ansatz werden von Klienten besonders geschätzt.

Irene Eckart hält Abschlüsse der Universität Wien in Rechtswissenschaften (Mag. jur.) und des New College, Durham in Wirtschaft (B.A.) und ist zertifizierte Compliance- und Datenschutzbeauftragte. Ihre Vortragstätigkeit als Lektorin an der Universität Wien und im Rahmen von Veranstaltungen zu aufsichtsrechtlichen Themen rundet ihre umfassende Expertise ab.

PwC Legal bildet das weltweit größte Netzwerk an Rechtsberatern, mit über 3.500 Rechtsanwälten in über 90 Ländern. Wir bieten Ihnen unternehmensorientierte Lösungen aus einer Hand – unabhängig von der Komplexität Ihrer Herausforderung. Als Full-Service-Kanzlei bieten wir neben rechtlicher Beratung einschlägige Expertise in den Bereichen Steuerberatung, Transaktionen, Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung. Unsere Rechtsanwälte sind Spezialisten, die sich durch innovative Herangehensweisen auszeichnen.

*© 2020 PwC Legal – oehner & partner rechtsanwaelte gmbh. Alle Rechte bleiben vorbehalten. “PwC Legal” bezeichnet oehner & partner rechtsanwaelte gmbh. „PwC“ bezeichnet das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere seiner Mitgliedsfirmen. Jedes Mitglied dieses Netzwerks ist ein selbstständiges Rechtssubjekt. Weitere Informationen finden Sie unter pwc.com/structure.

Rechtsgebiete
  • Aktien- und Konzernrecht
  • Anleihen
  • Assetfinanzierung und Leasing
  • Bank- und Bankaufsichtsrecht
  • Bank- und Finanzrecht
  • Beratung von Führungskräften
  • Börseneinführung und Kapitalerhöhung
  • Compliance-Untersuchungen
  • Gesellschaftsrecht
  • GmbH-Recht
  • Handelsrecht
  • Investmentfonds und Assetmanagement
  • Kapitalmarktrecht
  • Kredite und Akquisitionsfinanzierung
  • M&A
  • Präventivberatung
  • Strukturierte Finanzierung, Derivate
  • Wirtschaftsstrafrecht