Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Eberhard Kempf

1943 geboren in Lahr/Schwarzwald.

Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg, Berlin, Freiburg und Paris.

Seit Rechtsanwalt seit 1971, seit 1998 Fachanwalt für Strafrecht.

Von 1990 bis 2017 Mitglied und von 1996 bis 2005 Vorsitzender des Strafrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins, seit 2015 Ehrenmitglied von dessen Arbeitsgemeinschaft Strafrecht.

Beteiligung an der Gründung des Barreau Pénal International/International Criminal Bar (ICB-BPI, Vereinigung von Rechtsanwälten am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag). Von 2003 bis 2005 Vizepräsident und von 2005 bis 2007 Co-Präsident des ICB-BPI. Von 2012 bis 2014 Vorsitzender des Disciplinary Board for the International Criminal Court in Den Haag.

2017 Verleihung des Alsberg-Preises des Deutsche Strafverteidiger e.V.

Zahlreiche Veröffentlichungen und regelmäßige Vortragstätigkeit im Bereich des Strafrechts.

Rechtsgebiete: Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (Individualverteidigung, Unternehmensvertretung, Compliance).

Praxisschwerpunkte:
 Individualverteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen (z.B. co-op, DG Bank, Nick Leeson, CDU Spendenaffäre, Mannesmann, Siemens, WestLB, Landesbanken in der Finanzkrise, Sal. Oppenheim, Porsche SE, Deutsche Bank/Kirch, Stadtsparkasse KölnBonn), häufig auch mit internationalen Bezügen; Auslieferungsverfahren, strafrechtliche Unternehmensberatung und -vertretung.

Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Rechtsgebiete
  • Steuerstrafrecht (Steuerabwehr)
  • Wirtschaftsstrafrecht