Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Prof. Dr. Christian Theobald

Mag. rer. publ.
Rechtsanwalt, Partner

Prof. Dr. Christian Theobald unterstützt Energie- und Infrastrukturunternehmen, Kommunen sowie Verbände, Antworten auf die aktuelle Energie-, Wärme- und Verkehrswende zu finden. Ferner berät er und führt Prozesse zur Vergabe von Konzessionen sowie der Regulierung von Energienetzen.

Tätigkeitsfeld:

  • Energiewirtschaftsrecht
  • Regulierungsrecht
  • Kartellrecht
  • Kommunalrecht
  • Streitschlichtung und Prozessführung
  • Flankierung der anwaltlichen Tätigkeit in Lehre und Publizistik

 

Lebenslauf:

  • Geboren 1966 in Heidelberg
  • Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank Mannheim
  • 1988-1995 Studium der Rechts- und Verwaltungswissenschaften, juristischer Vorbereitungsdienst in Freiburg, Speyer und London sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i.Br.
  • 1995-1998 Wissenschaftlicher Assistent und Promotion an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer einschließlich Forschungsaufenthalt bei der Weltbank in Washington
  • Seit 1998 Rechtsanwalt, seit 2001 Partner bei BBH, Standort Berlin

 

Auszeichnungen (Auswahl):

  • JUVE, Handbuch Wirtschaftskanzleien (von 2002 bis 2015): Listung als „Führender Name" im Energiewirtschaftsrecht; JUVE, Handbuch Wirtschaftskanzleien (2015/2016 und 2016/2017): Listung als „Führender Name" im Regulierungsrecht; JUVE, Handbuch Wirtschaftskanzleien (2017/2018, 2018/2019, 2019/2020): Häufig empfohlener Anwalt für Energiewirtschaftsrecht
  • Ranking des Handelsblattes und des US-Verlags Best Lawyers: Auszeichnung als einer von „Deutschlands besten Anwälten" 2015 bis 2020 im Energierecht
  • Legal 500 Deutschland (2016 bis 2020): Listung als „Führender Name" im Energiesektor
  • Who´s Who Legal Germany (2016 bis 2020): Hervorgehoben im Bereich Energie
  • Chambers Europe Germany (von 2016 bis 2020): Empfohlen für den Bereich Energie/Regulierung

 

Engagement:

  • Seit 2008 Lehrbeauftragter und seit 2012 Honorarprofessor an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
  • Regelmäßige Sachverständigentätigkeit im Deutschen Bundestag
  • Gründer und Herausgeber der Schriftenreihe zum Energie- und Infrastrukturrecht; Geschäftsführender Herausgeber und Schriftleiter bzw. Chefredakteur der Zeitschrift InfrastrukturRecht (IR) sowie der Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft (EnWZ), alle im C. H. Beck-Verlag erscheinend
  • Herausgeber des seit 1937 im C.H.BECK Verlag erscheinenden sechsbändigen Standardkommentars Energierecht (zus. mit Jürgen Kühling)
  • Herausgeber der Zeitschrift Die öffentliche Verwaltung (DÖV)
  • Herausgeber der European Networks Law & Regulation Quarterly (ENLR)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Fachzeitschrift Netzwirtschaften & Recht (N&R)
  • Mehr als 250 Fachpublikationen
  • Umfangreiche Vortragstätigkeiten
Rechtsgebiete
  • Energiewirtschaftsrecht
  • Kartellrecht
  • Prozessführung
  • Regulierte Industrien