Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Dr. Carsten C. Albrecht

Tätigkeitsfelder:
Dr. Albrecht ist seit 1985 Rechtsanwalt. Er hat umfassende Erfahrung bei der strategischen Beratung von nationalen und vor allem von internationalen Mandanten im Bereich des Markenrechts, Firmennamensrechts, Domainnamensrechts und anderer Gebiete des Gewerblichen Rechtschutzes. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Anmeldung, Betreuung, Durchsetzung und gerichtlichen Vertretung von bekannten Marken. Die strategische Beratung umfasst aber auch die sonstige wirtschaftliche Nutzung von gewerblichen Schutzrechten, z.B. in Transaktionen und als Kreditsicherheit. Weiterhin hat Dr. Albrecht umfassende Erfahrung in der Verhandlung und vertraglichen Gestaltung von Abgrenzungsvereinbarungen und Lizenzverträgen. Er unterstützt seine Mandanten auch beim strategischen Erwerb von Marken und anderen gewerblichen Schutzrechten. Neben der gerichtlichen Durchsetzung und Verteidigung von Schutzrechten in Prozessen befasst sich Dr. Albrecht vermehrt mit der außergerichtlichen Streitbeilegung durch Mediation oder andere Formen der Streitbeilegung. Er ist ausgebildeter Mediator und leitet zur Zeit eine internationale Gruppe von Mediatoren im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes.

Ausbildung & berufliche Tätigkeit:
Universität Hamburg, 1988 Promotion mit einer Dissertation zum Vereinsrecht an der Universität Hamburg. Von 1985 bis 2008 Rechtsanwalt bei Droste bzw. Lovells. Mitglied der INTA International Trademark Association und Wahrnehmung verschiedenen Funktionen in Gremien von INTA. Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR). Mitglied der European Communities Trade Mark Association (ECTA), der Licensing Executive Society (LES) und von MARQUES.

 

Veröffentlichungen:

  • Co-Autor in The Practioner´s Guide to the Madrid Protocol and Madrid Agreement, 2008
  • Div. Artikel in Fachzeitschriften zum IP-Recht
  • Aspekte der Vertragsgestaltung bei der Kreditsicherung mit Markenrechten, WM 2005, 1689 ff.
  • Heißt eine E-Mail bald nicht mehr „E-Mail“?, MA 1996, 276 ff.
  • § 47 Erstreckungsgesetz- der Beginn des warenzeichenrechtlichen Paradieses, GRUR 1992, 660 ff.
  • Das Spannungsverhältnis zwischen dem privaten und öffentlichen Vereinsrecht in der Vergangenheit und Gegenwart dargestellt am Erwerb der Rechtsfähigkeit, 1988

 

Rechtsgebiete

  • IP / IT
  • Prozesse und Dispute Resolution
Rechtsgebiete
  • Geistiges Eigentum
  • Marken- und Geschmacksmusterrecht
  • Mediation