Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Dr. Andreas Freitag

Tätigkeitsfelder:
Dr. Freitag ist seit 1993 als Rechtsanwalt in Hamburg mit Schwerpunkt im gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht tätig. Er berät und vertritt nationale und internationale Mandanten bei Aufbau, Verwertung und Verteidigung ihrer Schutzrechte und Lizenzstrategien, insbesondere in den Bereichen Mode (Design), Kosmetik, Werbung, Software und Neue Medien (Mobile). Besondere Erfahrung besteht in der Begleitung von Kooperationen und Projekten in Bezug auf Entwickler, Content, Marken, Medien und TK-Unternehmen unter Einbeziehung von Kartellrecht und Datenschutzrecht (FuE-Kooperationen, gemeinsame Contentproduktion, Marketingkooperationen). Im Bereich der neuen Medien berät Dr. Freitag bei der Ausgestaltung von Verträgen elektronischer und mobiler Dienste (Werbe- und Verbraucherrecht, Datenschutz, Nutzerverträge). Außerdem berät und begleitet FPS die Projekte bezüglich der erforderlichen Software-Entwicklung und sichert die Auswertung.

Ausbildung:
Universität Bonn, 1992 Promotion mit einer Dissertation zum Künstler-Merchandising bei Prof. Schack, Referendariat in Köln.

Veröffentlichungen:

  • zahlreiche Publikationen in Fachzeitschriften zu IT, Neue Medien und Urheberrecht
  • Rechtsgeschäfte über (Urheber-) Persönlichkeitsrechte und Merchandisingverträge, in: Berger/Wündisch, Urhebervertragsrecht, Nomos 2008
  • Internetangebote und Urheberrecht, in: Deutsche Richter Zeitung, Heft 7/ 2007, S. 204
  • Call Service und Spenden-Hotline, Direktmarketing beim Fundraising, Stiftung und Sponsoring, 5/2004, 1821
  • Urheberrecht, Markenrecht und Wettbewerbsrecht im Internet, in: Kröger/Gimmy, Hb zum Internetrecht, Springer Verlag 2. Auflage 2002
  • Marken-und Namensrecht, in: Werberecht für die Praxis, Verlag Dashöfer 1999
  • Werbung und Recht im Internet, (Co-Autor Dr. M. Mitschke), Dt. Fachverlag 1999
  • Standesrecht und Werbung im Internet, in: Kröger, Internet für Rechtsanwälte und Notare, Luchterhand 1997
  • Die Kommerzialisierung ausübender Künstler, Nomos 1992

 

Mitgliedschaften: 
Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW)
European Licence Marketing & Merchandising Association (ELMA)
Hamburg@work I Förderkreis Multimedia
Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
Deutsch-Französische Juristenvereinigung

Rechtsgebiete
  • Kartellrecht
  • Marken- und Geschmacksmusterrecht
  • Medien