Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Marc Tepfer LL.M.

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht


Marc Tepfer ist seit 2012 Partner / Leiter Public Sector Steuern und Recht bei BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN, Hamburg. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel arbeitete er zunächst bei CMS Hasche Sigle in Leipzig bevor er in 2004 zu PwC/WIBERA in Hamburg wechselte, wo er bis 2011 als Senior Manager insbesondere im Bereich der Besteuerung der öffentlichen Hand (Public Services) tätig war. Marc Tepfer berät vor allem Mandanten aus der Kommunalwirtschaft (Querverbundunternehmen: Energie- und Wasserversorgung, Verkehr, Bäder), Wirtschaftsförderungs- und Infrastrukturgesellschaften, Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaften, Abwasser- und Abfallbetriebe sowie Kommunen (Landkreise, Städte, Gemeinden). Beratungsschwerpunkte von Tepfer sind neben EU-Beihilfenrecht, Vergaberecht, Personen-nahverkehrsrecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht auch die klassische Steuerberatung und steuerliche Gestaltungsberatung sowie die gesellschaftsrechtliche Transaktionsberatung für mittelständische und öffentliche Unternehmen.


Tätigkeitsschwerpunkte

  • Besteuerung der öffentlichen Hand
  • Steuerliche Beratung von Unternehmen der kommunalen Wirtschaft
  • Steuergetriebene Umstrukturierungen und Transaktionen öffentlicher Unternehmen
  • Beratung von Querverbundunternehmen und Aufgabenträgern (Versorgungs-, Bäder u. Verkehrsbetriebe)
  • EU-Beihilfenrecht und Steuerrecht


VITA

  • Seit 2012 Partner von BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN
  • 2004 – 2011 Senior Manager bei PricewaterhouseCoopers AG und WIBERA, Hamburg
  • 2001 – 2003 CMS Hasche Sigle, Leipzig
  • Lehrbeauftragter der WAK Schleswig-Holstein, BA, Modul Steuerrecht (seit 2010)
  • Lehrbeauftragter der FH Westküste, Bereich: Steuer-, Gesellschafts- u. Europarecht (2007–2010)
  • Masterstudiengang "Steuerwissenschaften" an der Universität Münster (2010 - 2012)
  • 2001 Zulassung als Rechtsanwalt
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Kiel


Publikationen

  • Umsatzsteuerliche Gestaltungen bei ergänzendem ÖPNV und Mobilitätsmodellen, KommP spezial 4/2015
  • Besteuerung kommunaler Parkraumbewirtschaftung, KommP spezial 2/2015
  • Aktuelles zum umsatzsteuerlichen Reverse Charge, Service-Seiten Finanzen Steuern Recht, Ausgabe Hamburg 2015
  • Stadtwerke: Gestärkter durch Rücklagen und steuerlichen Querverbund, energiespektrum 7/2014
  • Steuerliche Aspekte von Betrauungen - Der Einfluss des EU-Beihilfenrechts auf die ertrag- und umsatzsteuerrechtliche Qualifizierung beihilfenkonformer Ausgestaltung der Finanzierung öffentlicher Daseinsvorsorge durch Betrauungsakte, KommP spezial 2/2014
  • Finanzierung des ÖPNV unter steuerlichen und beihilferechtlichen Aspekten, KommP spezial 2/2013
  • Die Zusammenfassung von Betrieben gewerblicher Art - der steuerliche Querverbund kommunaler Unternehmen nach § 4 Abs. 6 KStG. In: Joachim Englisch/Ingo Saenger/Thomas Töben (Hrsg.) Forum Steuerrecht 2013
  • Das Einlagenmodell als kleiner Querverbund, KommP spezial 4/2012
  • Zur organisatorischen Eingliederung einer GmbH im Rahmen einer Organschaft, EWiR 11/2012, BFH 7.7.2011 - V R 53/10
  • Beginn des ersten (Rumpf-)Wirtschaftsjahrs einer GmbH mit Aufnahme der Geschäftstätigkeit der Vor-GmbH"; EWiR 13/2010 v. 16.7.2010, BFH, 3.9.2009 – IV R 38/07
  • Vereinbarkeit von Ausgleichszahlungen an außenstehende Aktionäre mit körperschaftsteuerrechtlicher Organschaft; EWiR 8/2010 v. 23.4.2010, BFH, 4.3.2009 – I R 1/08
  • Geltung der Sitztheorie im Verhältnis Deutschland – Schweiz ("Trabrennbahn"); EWiR 11/2009, BGH, 27.10.2008 – II ZR 158/06
  • Keine organisatorische Eingliederung im Rahmen der umsatzsteuerlichen Organschaft aufgrund aktienrechtlicher Abhängigkeitsvermutung; EWiR 24/2008, BFH, 3.4.2008 – V R 76/05
  • Eintragung eines Haftungsausschlusses zu Gunsten des Firmenfortführers nur bei ernsthaft in Betracht kommender Haftung; EWiR 22/2008, OLG München, 30.4.2008 – Wx 41/08
  • Steuerpflicht für Gewinne aus privaten Wertpapiergeschäften ab 1999 verfassungsgemäß; EWiR 21/2008, BFH, 19.12.2007 – IX B 219/07
  • Zur steuerlichen Wirksamkeit der Heilung eines nicht auf 5 Jahre geschlossenen Ergebnisabführungsvertrages, EWiR 11/2008, FG Berlin-Brandenburg, 21.8.2007 – 6 K 39/06
  • Keine verdeckte Gewinnausschüttung für Erträge aus dauerdefizitärem Betrieb der öffentlichen Hand ("Bäderbetrieb"), EWiR 1/2007, FG Düsseldorf, 22.6.2006 – 15 K 2567/03 BB
  • Mitunternehmerische Betriebsaufspaltung bei beherrschten Personengesellschaften als Besitz- und Betriebsgesellschaft, EWiR 23/2006,BFH, 18.8.2005 – IV R 59/04
  • Anspruch des GmbH-Anteilsveräußerers auf vertraglich zugesagte Gewinnauszahlung trotz anderweitigen Gewinnverwendungsbeschlusses durch späteren Erwerber, EWiR 18/2005 BGH, 30.6.2004 – VIII ZR 349/03
  • Maßgeblichkeit eines Ergebnisabführungsvertrages für Steuererstattungsanspruch des Organträgers gegen Organgesellschaft, EWiR 18/2004, BGH, 1.12.2003 – II ZR 202/01
  • Stille Beteiligung und § 14 ErbStG, Unternehmensnachfolge in mehreren Schritten, ErbBstg 7/2004, 162-169 Unternehmensnachfolge
  • Lebzeitige Nachfolge bei kinderlosen Ehepaaren durch Adoption des Neffen, ErbBstg 3/2004, 84- 95 Unternehmensnachfolge
  • Abzugsfähigkeit ausländischer Steuern auch bei missbräuchlicher Zwischenschaltung eines ausländischen Domizilgesellschafters, EWiR 23/2003, BFH, 1.4.2003 – I R 39/02
  • Anfechtbarkeit der Geschäftsführerabberufung wegen Beschlusses an unzulässigem Versammlungsort bei Relevanz für Beschlussergebnis, EWiR 18/2003, OLG Düsseldorf, 31.7.2003 - I-6 U 27/03
  • Fortführung des väterlichen Betriebes in der Rechtform der GmbH, ErbBstg 11/2003, 304- 314


Vorträge

  • "Beihilfenrecht für Kommunen und kommunale Unternehmen - Fallstricke bei der kommunalen Infrastrukturfinanzierung", Praxisseminar BehördenSpiegel, Hamburg, 02/2016
  • "Aktuelles EU-Beihilfenrecht und steuerliche Aspekte", RSM Mitarbeiterseminar, Wuppertal, 01/2016
  • "EU-Beihilferecht und Steuern: Chancen und Herausforderungen für die kommunale Wohnungswirtschaft", Tagesseminar, vdw Sachsen Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V., Dresden, 11/2015
  • "Beihilfenrisiken für Kommunen", 3. Jahreskonferenz Risk Governance, Siegen, 10/2015
  • "Neues zum steuerlichen Querverbund: BHKW Bäder / Stadthalle - Stadtwerke", ARGE niedersächsischer Stadtwerke, Hamburg, 09/2015
  • "Beihilfenrecht und Steuerrecht im Spannungsverhältnis", Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht, Berlin, 07/2015
  • "Der Bezug von Leistungen aus dem Ausland im Hoheitsbereich/im Unternehmensbereich", Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht, Berlin, 07/2015
  • „Tourismusaufgaben ausreichend und rechtlich abgesichert finanzieren – das EU-Beihilfenrecht und Vergaberecht (sowie Steuerrecht)“, Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e.V., Berlin, 04/2015
  • „Der Bezug von Leistungen aus dem Ausland im Hoheitsbereich / im Unternehmensbereich“, Europäische Akademie für Wirtschaft, Steuern und Recht, Berlin, 01/2015
  • „Umsatzsteuerrecht auf nationaler und EU-Ebene – Neuerungen und deren Auswirkungen auf die Praxis“, Europäische Akademie für Wirtschaft, Steuern und Recht, Berlin, 01/2015
  • „Ertrags- und Umsatzbesteuerung von Landkreisen als Körperschaften des öffentlichen Rechts“, BRL-Veranstaltung, Hamburg, 11/2014
  • „EU-Beihilfenrecht und Steuern“, 17. EUROFORUM-Jahrestagung, Besteuerung der öffentlichen Hand, Düsseldorf, 06/2014
  • „Aktuelle steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten für Versorgungsunternehmen“, Jahrestagung 2014 der BDEW-Landesgruppe Norddeutschland, Hamburg-Harburg, 04/2014
  • „EU-Beihilfenrecht und Steuern“, INTECON-Kommunalseminar 2014, Melle, 01/2014
  • „Ertrags- und Umsatzbesteuerung von Landkreisen als Körperschaften des öffentlichen Rechts“, BRL-Veranstaltung, Hamburg, 11/2013
  • „Podiumsdiskussion: Den Hamburger Hafen auf Kurs halten“, BVMW: Wirtschaft + Politik im Dialog, Hamburg, 11/2013
  • „Aktuellen Entwicklungen beim steuerlichen Querverbund“, BDEW Landesgruppe: Infotag, Hamburg-Bergedorf, 10/2013
  • „Finanzierung kommunaler Investitionen steueroptimal gestalten: aktuelle Praxisfälle, Kommunalforum – Sparkasse Harburg Buxtehude, Hamburg-Harburg, 09/2013
  • „Besteuerung von Sozialversicherungsträgern“, BRL-Veranstaltung, Hamburg, 06/2012


Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
Rechtsgebiete
  • Beihilferecht
  • Öffentlicher Sektor
  • Privatisierung
  • Produkt- und Abfallrecht
  • Projektfinanzierung
  • Umstrukturierungen und ÖPP
  • Umwelt- und Planungsrecht
  • Verfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Vergaberecht