Porträt drucken

ANWALTPORTRÄT

Dr. Klaus Pannen

Fachanwalt für Insolvenzrecht, geboren 1952, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg (1974-81), Zulassung als Rechtsanwalt (1982), Promotion (Dr. iur.) an der Universität Hamburg 2000,

Herr Dr. jur. Klaus Pannen führt seit 2008 die Rechtsanwaltskanzlei DR. PANNEN RECHTSANWÄLTE, eine der führenden Insolvenzverwalterpraxen in Deutschland und ist als Insolvenzverwalter standortübergreifend tätig.

In seiner bisher 30-jährigen Praxis als Rechtsanwalt hat er u. a. zahlreiche Insolvenz-, Konkurs-, Gesamtvollstreckungs- und Vergleichsverfahren als Verwalter bearbeitet. Herr Dr. Pannen hat an vielen Sanierungen im In- und Ausland mitgewirkt. So war Dr. Pannen z. B. Verwalter des internationalen Stahlhandelsunternehmens und Anlagenbauers Coutinho Caro sowie Insolvenzverwalter über das Vermögen der Management Data Media Systems Aktiengesellschaft, einem am Neuen Markt gelisteten Softwareunternehmen.

Soweit möglich, führt er die von ihm betreuten Unternehmen fort und restrukturiert sie. Beispielsweise war Dr. Pannen von Oktober 2005 bis November 2006 mit der Fortführung und Sanierung des Automobilzulieferers NIER GmbH (tätig an drei Standorten mit zunächst 530 Mitarbeitern) befasst. In der Zeit von Juni 2007 bis Februar 2008 hat Dr. Pannen die Schieder-Möbelwerke GmbH saniert und bis zur erfolgreichen Veräußerung fortgeführt. 2009 hat Dr. Pannen die TriTop GmbH sowie die Kaufidee GmbH (Vertrieb des Wassermaxx- Sprudlergerätes) im Rahmen der vorläufigen Insolvenzverwaltung fortgeführt. Des Weiteren wurde er im Jahr 2009 bei Automobilzulieferbetrieben sowie anderen Betrieben aus dem Automotivsektor verstärkt als Verwalter bestellt. Von Januar 2010 bis Ende März 2010 führte Dr. Pannen als vorläufiger Insolvenzverwalter die ESKA Implants AG - ein Unternehmen auf dem Gebiet der Medizintechnik - mit 170 Mitarbeitern bis zur übertragenden Sanierung fort. Nach nur zwei Monaten der vorläufigen Insolvenz ist es Dr. Pannen gelungen, die ESKA Implants AG zu verkaufen. Von Frühjahr/Sommer 2010 führte Dr. Pannen als vorläufiger Insolvenzverwalter die Affeldt Verpackungsmaschinen GmbH mit rund 160 Mitarbeitern bis zur übertragenden Sanierung fort sowie die LMG Anlagenbau GmbH & Co. KG in Lübeck mit rund 130 Mitarbeitern.

Über besondere Expertise verfügt Dr. Pannen bei der Insolvenz von Kreditinstituten. Von den Amtsgerichten Hamburg und Frankfurt/Main wurde Herr Dr. Pannen zum Verwalter über die Vermögen des stark im Bereich der Leasingfinanzierung engagierten Bankhauses Fischer & Co. bzw. der vornehmlich im Segment des Neuen Marktes tätigen Gontard & MetallBank AG bestellt. Zudem wurde Herr Dr. Pannen im April 2008 von dem Amtsgericht Bremerhaven zum Insolvenzverwalter über das Vermögen der Weserbank AG bestellt.

Ferner ist Dr. Pannen Insolvenzverwalter von Finanzdienstleistern und Beteiligungsgesellschaften.

Herr Dr. Pannen hält seit geraumer Zeit insolvenzrechtliche Vorträge und beschäftigt sich als Mitglied einiger Gremien mit rechtspolitischen Fragestellungen.

Im Frühsommer 2010 hat die Europäische Kommission Dr. Pannen zum Mitglied der Insolvency Law Expert Group (ILEG) ernannt. Die Expertengruppe zum Insolvenzrecht wurde von der Generaldirektion Binnenmarkt und Dienstleistungen im Zusammenhang mit ihrer Arbeit zum grenzüberschreitenden Krisenmanagement eingesetzt. Sie besteht aus Fachleuten auf den Gebieten des Rechts der Reorganisation und der Abwicklung und Insolvenz von Banken.

Im Jahr 2005 ist er als erster deutscher Insolvenzverwalter als Mitglied des hoch angesehenen American College of Bankruptcy in Washington D.C. aufgenommen worden.

Durch zahlreiche Veröffentlichungen zum Insolvenz-, Bank- und Gesellschaftsrecht ist Herr Dr. Pannen zudem wissenschaftlich ausgewiesen.

Herr Dr. Pannen ist seit April 2008 Lehrbeauftragter an der Christian-Albrechts-Universität auf dem Gebiet des Insolvenzrechts.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Rechtsgebiete
  • Bank- und Finanzrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Insolvenzverwaltung
  • Restrukturierung
  • Sanierungsberatung