Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht

Taylor Wessing

Taylor Wessing hat gleich mehrere Gänge hochgeschaltet: Schon immer für große und langjährige Dauermandanten tätig, hat sich die Praxis jetzt auffallend stark in lukrativen Projekten und der Betreuung von internationalen Mandaten positioniert. Ein Feld, auf dem in der Vergangenheit Wettbewerber vielfach die Nase vorn hatten. Doch die ambitionierte Praxis glänzte zuletzt mit der Beratung in verschiedenen Jurisdiktionen, bestes
Beispiel: die Arbeit für Easyjet. Hinzu kommt die verstärkte Tätigkeit im prestigeträchtigen Projektgeschäft, etwa die Betreuung komplexer Restrukturierungen wie Neckermann. Als weiteres Highlight gelang die Neumandatierung durch Tesa, u.a. zu Entsendungen.

Aufs Gaspedal tritt vor allem das Hamburger Büro um Dr. Thomas Griebe. Neben etablierten Anwälten wie ihm und Axel Filges sowie Rüdiger Rau in München, Marc Gimmy in Düsseldorf und Dr. Matthias Kast in Berlin geht der dynamische Ausbau der Praxis auch auf das Konto einer jüngeren Partnergeneration. So feierten zuletzt Oliver Grimm in München und Dr. Alexander Lentz in Hamburg bemerkenswerte Akquise-Erfolge bei großen Versicherungen, Banken und Telekommunikationsunternehmen, die das Team nun in strategischen Fragen berät.

Einen zusätzlichen Schub gab die stärkere Positionierung der Gesellschaftsrechtler. Gemeinsam berät man zu aktuellen Themen wie SE-Gründungen oder internationalen Verschmelzungen. Dabei sind es immer öfter die Arbeitsrechtler, die derartige Projekte koordinieren und es schaffen, Mandatsbeziehungen über das Arbeitsrecht hinaus deutlich auszuweiten. Umgekehrt profitierten sie auch jüngst wieder von den etablierten Kontakten der IT-Praxis und unterstrichen mit der Ausweitung ihrer Beratung von internationalen IT-Unternehmen eindrucksvoll ihre Branchenexpertise.

Schnell reagierte die Praxis in Düsseldorf zudem auf den Weggang der ambitionierten Dr. Frauke Biester (in eigene Kanzlei): Als Quereinsteiger kam Tobias Neufeld von Ashurst, der Know-how zur betrieblichen Altersversorgung mitbringt. Ein Ziel der nächsten Jahre ist sicherlich auch die Einbindung der neuen Büros in Polen, wo die Kanzlei eine Allianz mit BJSP eingegangen ist.

  • Teilen