Diesel-Klagen – Jetzt wird (nach RVG) abgerechnet!

© picture alliance/dpa Sina Schuldt
VW steht seit einiger Zeit einer neuen Klagewelle gegenüber. Im Zentrum steht nicht mehr der Motor EA189, sondern die Nachfolgegeneration: der EA288. Rund 12.000 Klagen sollen bislang bei deutschen Gerichten eingegangen sein, wöchentlich kommen nach JUVE-Informationen 500 hinzu. Für die Abwehr der Klagen hat VW die Vergütungskonditionen der Prozesskanzleien von der Stundenbasis auf Abrechnung nach dem Rechtsdienstleistungsvergütungsgesetz umgestellt. […]»

Namen und Nachrichten

12.05.2021

Im Gehälterkrieg herrschte in den vergangenen Jahren Waffenruhe. Kaum eine Kanzlei unter den Top-Zahlern hat zuletzt ihr Einstiegsgehalt für Berufsanfänger erhöht. Mit 155.000 Euro für das erste Jahr prescht nun Willkie Farr & Gallagher vor. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

12.05.2021

Sennheiser-Kopfhörer für Privatkonsumenten sollen künftig unter Schweizer Regie hergestellt werden. Der börsennotierte Hörgeräte-Hersteller Sonova will die Consumer-Division des Familienunternehmens Sennheiser electronic übernehmen. Der Kaufpreis beträgt 200 Millionen Euro. […]»

weitere Deals

Verfahren

12.05.2021

Zwei Schadenersatzklagen der ehemals großen deutschen Fernsehhersteller Grundig, Loewe und Metz gegen Teilnehmer des Bildröhrenkartells sind durch außergerichtliche Vergleiche beendet worden. Die Insolvenzverwalter beziehungsweise Liquidatoren erzielten einen nicht genau bezifferten Zufluss zur jeweiligen Insolvenzmasse. […]»

weitere Verfahren

Österreich

12.05.2021

Der deutsche Chemiekonzern BASF setzt beim Ausbau der Produktion für Enzyme auf die Standorte Kundl und Schaftenau. Er ist das erste Unternehmen, das in den ‚Technology Campus Tirol‘ von Novartis investiert. Der Schweizer Pharmahersteller hat darin seine zwei Tiroler Betriebsstätten gebündelt und für andere Lifescience-Unternehmen geöffnet. […]»

weitere Österreich Nachrichten
  • Teilen