RWE steigt bei Stadtwerken Neuss ein

Autor/en
  • JUVE

Die RWE Rhein-Ruhr AG hat rückwirkend zum Januar dieses Jahres eine Minderheit von 24,9 Prozent an der SWN Energie und Wasser, einer Tochtergesellschaft der Stadtwerke Neuss erworben.Die RWE Rhein-Ruhr, eine Tochter des Essener Energiekonzerns RWE, setzte sich im Rahmen eines offenen Bieterverfahrens durch, in dem auch der Kölner Energieversorger Rheinenergie und die Stadtwerke Düsseldorf mitgeboten hatten. Neben der Beteiligung an den Stadtwerken Neuss bringt RWE auch sein regionales Mittelspannungsnetz sowie einen Bestand von 80.000 Stromkinden ein. SWN Energie und Wasser hatte 2007 nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 133 Millionen Euro erzielt.

Teilen Sie unseren Beitrag

Berater RWE

Inhouse (Essen): Dr. Matthias Schütte, Dr. Uta Grone, Dr. Peter Matten

Berater Stadtwerke Neuss

Raupach & Wollert-Elmendorff (Düsseldorf): Dr. Gregor Bender (Federführung), Felix Felleisen, Andreas Jentgens, Dr. Michael Bäumker (alle M&A), Felix Skala (Kartell- und Vergaberecht; Hamburg); Associates: Johannes Landry, Dr. Fabienne Daigeler, Niko Jakovou, Leif Herzog, Vanessa Nieporte (alle M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Julia Homfeld (Arbeitsrecht), Katharina Egelriede (Kartell-/Vergaberecht, Hamburg)

Inhouse (Neuss): Bernhard Schmitz- aus dem Markt bekannt

Berater Stadtwerke Düsseldorf

@Lovells (Düsseldorf): Dr. Franz-Josef Schöne (Federführung; Corporate), Dr. Marc Schweda (Wettbewerbsrecht/EU-Recht; Hamburg), Dr. Kerstin Schmidt (Arbeitsrecht); Associates: Holger Stabenau (Corporate), Violetta Pudell (Corporate/Energierecht; Hamburg), Dr. Tim Gero Joppich (Arbeitsrecht), Dr. Thomas Wölfl (Immobilienrecht)

Inhouse (Düsseldorf): Meinulf Hermanns – aus dem Markt bekannt

Berater RheinEnergie

Hoffmann Liebs Fritsch & Partner (Düsseldorf): Dr. Torsten Bergau, Dr. Björn Neumeuer (beide M&A)

Inhouse (Köln): Thomas Mertens

Raupach war bei Transaktionen bisher meist aufseiten der Bieter an Transaktionsverfahren beteiligt, etwa bei der Beratung einer kommunalen Bietergemeinschaft der Städte Köln, Essen, Dortmund, Bremen und Bielefeld beim Verkauf der LEG Nordrhein-Westfalen. Für die Kanzlei war es das erste Mandat für die Stadtwerke Neuss.

Lovells-Partner Schöne hat die Stadtwerke Düsseldorf dagegen bereits wiederholt beraten, zuletzt beim Erwerb von 49,9 Prozent der Anteile an den Stadtwerken Hilden (JUVE 11/08) oder bei der Beteiligung an der Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung.

Hoffmann Liebs-Partner Bergau und Neumeuer standen Raupach dabei bereits beim Bieterverfahren um die Stadtwerke Hilden gegenüber, auch damals beriet die Kanzlei die Kölner Rheinenergie (JUVE 11/08). Das Unternehmen ist regelmäßiger Mandant von Hoffmann-Liebs, zuletzt etwa beim Kauf von Windparks von Natenco (JUVE 09/09). RWE stemmte den Anteilserwerb ohne externe Beratung.

Artikel teilen