Tigges

Düsseldorf★☆☆☆☆

JuveAwards2018 Logo Nominierte MittelstandBewertung: Die D’dorfer Kanzlei berät ihre überwiegend mittelständ. Klientel in vielen Rechtsbereichen. Das gelingt ihr insbes., indem sie das Potenzial für Verweisgeschäft innerh. der Kanzlei besser ausschöpft. Exemplarisch dafür steht die Arbeit für die Transportbranche, in der Tigges neben klass. zivil- u. handelsrechtl. Themen vermehrt Anknüpfungspunkte zum Vergaberecht schafft. So gelingt es ihr einerseits, ihre Bestandsmandanten umfassender zu beraten, andererseits aber auch neue Kontakte zu knüpfen. Ähnlich entwickelte sich die IP/IT-Praxis, die intensiv an der Schnittstelle zum hochaktuellen Thema Datenschutz beriet u. ihre Kompetenzen mit einem erfahrenen Anwalt, der zuvor in eigener Kanzlei tätig war, um das Patentrecht erweiterte.
Stärken: Dt.-poln. Geschäft.
Team: 12 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Counsel, 9 Associates, 2 of Counsel
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht inkl. Nachfolgeberatung (inkl. Erb- u. Steuerrecht); Marken-, Arbeits-, Transportrecht.
Mandate: VGP umf. u.a. immobilien- u. arbeitsrechtl.; Menke Agrar vertriebs-, handels- u. arbeitsrechtl.; Eprimo im Vertriebs- u. Wettbewerbsrecht; Oknoplast lfd. arbeits- u. gesellschaftsrechtl. sowie poln. Mutterkonzern v.a. handelsrechtl.; div. mittelständ. Unternehmen bei grenzüberschr. Verschmelzungen im Brexit-Kontext; Van Beest bei dt. Aspekten einer internat. Transaktion u. Gründung einer dt. Holding; Ortlinghaus (Gesellschaftsrecht), Horlemann, Dahmen (Arbeitsrecht), Miltenyi Biotec, Hitschler International (Markenrecht); Bekleidungskette im Marken- u. Vertriebsrecht, u.a. im Zshg. mit Produktpiraterie; zahlr. Logistikunternehmen transportrechtl.; NRW-Gemeinde zu Konzessionsverfahren.
  • Teilen