Scherbaum Seebacher

Bewertung: In der für Insolvenzverwaltung u. Schuldnervertretung sowie Restrukturierung empfohlenen Kanzlei setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort: Nicht zuletzt angesichts des allgem. Rückgangs von Insolvenzverfahren verlagert sich der Schwerpunkt der Arbeit zunehmend auf die Beratung von Krisenunternehmen u. Schuldnervertretungen sowie von Banken in Restrukturierungen. Insbes. die guten Verbindungen nach Dtl. bescherten der Kanzlei zuletzt einige aufsehenerregende Mandate: Neben der Prozessvertretung für die Fam. Schlecker zeigt v.a. das in Dtl. nach der EUInsVO eröffnete Eigenverwaltungsverfahren über die österr. Tochter von Hoeckle die Kompetenz der Kanzlei, bei nicht alltäglichen Rechtsfragen von Anfang an dabei zu sein. Als Vertreterin von Hoeckle Österreich stand die Abgrenzung zw. dt. u. österr. Insolvenzverfahrensrecht im Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit dem dt. Restrukturierungsgeschäftsführer der dt. Insolvenzkanzlei Grub Brugger. Diese guten Verbindungen zu der Kanzlei ermöglichten es Scherbaum Seebacher auch, die Übernahme der dt. Oschatz-Gruppe für ihre Dauermandantin Christof Industries in Dtl. zu koordinieren. Als Ausweis des Erfolgs der Praxis wurden 2 Anwälte aus dem erweiterten Restrukturierungsteam zu Equity-Partnern ernannt.
Stärken: Kombination aus Insolvenz- und Bankrecht.
Häufig empfohlen: Dr. Norbert Scherbaum, Dr. Clemens Jaufer
Kanzleitätigkeit: Insolvenzverwaltung u. Schuldnervertretung sowie Beratung von Banken bei Kreditrestrukturierungen u. als Gläubiger in Insolvenzverfahren (u.a. bei Anfechtungsansprüchen). Weiters auch andere Gläubiger in Insolvenzen sowie Investoren. Daneben ?gesellschaftsrechtl. Restrukturierungen von Krisenunternehmen. (5 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 4 RAA)
Mandate: ?? Familie Schlecker als Beklagte des Verwalters von TAP Dayli (vorm. Schlecker Österr.) wg. Haftungsansprüchen in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro (öffentl. bekannt); Hoeckle Österreich im EuInsVO-Verfahren des Amtsgerichts Tübingen; Christof Industries bei Kauf der insolventen dt. Oschatz-Gruppe; weiterhin AEE Austria als Treuhänder zur Geltendmachung von Organhaftungsansprüchen. Verwaltungen: Krobath Metallbau; Serenzo Flooring Industries. Schuldnervertretungen: Frühwald Holding; CAC Beteiligungs GmbH.
  • Teilen