Wolf Theiss

Bewertung: Die für Restrukturierungen häufig empfohlene Kanzlei hat sich im Zuge des veränderten Marktumfelds merklich weiterentwickelt. Während sie sich traditionell dem Restrukturierungsgeschäft aus dem Bankensektor widmete, setzt WT nun stärker als zuvor auf die Betreuung internationaler Fonds in Restrukturierungscausen. Dies ist zum einen nachvollziehbar, weil Fonds im Gegensatz zu Banken in der Regel über keine eigene Rechtsabteilung verfügen. Zum anderen suchen zahlreiche (amerikanische u. angelsächsische) Fonds über Österreich den Weg nach CEE, insbes. wenn es um NPL-Transaktionen geht, sodass WT mit ihrer herausragenden CEE-Aufstellung hier mittlerweile regelmäßig mit internationalen Top-Kanzleien kooperiert. Dieses lukrative, weil für jede Causa neu zu strukturierende, Geschäft haben sich v.a. Dr. Andrea Gritsch u. Dr. Nikolaus Paul auf die Fahnen geschrieben. In der Wahrnehmung von Wettbewerbern bleibt allerdings der Finanzierungsexperte Dr. Andreas Schmid der im Vordergrund stehende Partner der Restrukturierungspraxis.
Stärken: Langjährige Strukturierungserfahrung für div. Bankprodukte, eine der führenden ?Bank- u. Finanzrechtskanzleien; CEE-Kompetenz.
Häufig empfohlen: Dr. Andreas Schmid („harter aber fairer Verhandlungsgegner, lösungsorientiert, wirtschaftlicher Weitblick u. immer im Detail informiert u. involviert, überparteiliche Vertrauensperson“, Mandant)
Kanzleitätigkeit: Breite Praxis in der Beratung einzelner Banken bzw. von Bankkonsortien, etwa bei Restrukturierungen von Projektfinanzierungen oder bei komplexen Unternehmensrefinanzierungen (u.a. Neugestaltung von Krediten, Anleihen, Kreditsicherheiten). Seltener auch auf Schuldnerseite bei Refinanzierungen tätig. Daneben Beratung häufig ausl. Gläubiger bei Insolvenzen im In- u. Ausland, v.a. mit CEE-Bezug, sowie Investoren bei Distressed-M&A-Transaktionen; insolvenzbezogene Prozessführung. (3 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 4 Counsel, 1 RA, 4 RAA)
Mandate: ?? Al Lake, Addiko Bank bei Bereinigung von Ansprüchen zw. Advent/EBRD u. Heta aus Kauf des SEE-Netzwerks der vorm. Hypo Alpe-Adria; Bain Capital Credit bei Kauf des ital. Leasingportfolios von Heta; Power International bei Restrukturierung und Veräußerung von Stratius Investments; Erste Group bei Kapitalbeteiligung an Prigan; Atco zu Konkurs von AE Energietechnik.
  • Teilen