Dorda

Bewertung: Die empfohlene Arbeitsrechtspraxis hat die enge Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen ?M&A-Team der Kanzlei zuletzt weiter verstärkt. So unterstützten Angermair und sein Team gleich mehrere große Transaktionen, etwa für Capvis und ZKW. Dass sich die kernarbeitsrechtliche Arbeit jedoch nicht hinter der transaktionsbegleitenden verstecken muss, zeigte die intensive Beratung Zumtobels im Zusammenhang mit deren neuem Werk in Serbien. Die Nachfrage an der Schnittstelle zum Datenschutz war ebenfalls groß, was nicht zuletzt mit dem hervorragenden Ruf des ?IP/IT--Teams zusammenhängt, mit dem die Arbeitsrechtler Hand in Hand arbeiten. Über die enge praxisgruppenübergreifende Vernetzung kommen regelmäßig namhafte Kanzleimandanten wie OMV oder Bayer in die Praxis. Im Gegenzug spült die Verankerung Angermairs in der Kunst- und Kulturszene branchenspezifische Auftraggeber wie die Stadt Wien oder die Republik Österreich in die Gesamtkanzlei. Ganz ohne Kulturbezug oder die Unterstützung anderer Praxen kam die Boston Consulting Group als neuer Mandant direkt auf Angermair zu.
Stärken: Exzellente Vernetzung in der Kunst- und Kulturszene. Enge Zusammenarbeit mit ?M&A- sowie ?IP/IT-Praxen.
Häufig empfohlen: Thomas Angermair („sehr erfahren, hervorragende Expertise“, Wettbewerber)
Kanzleitätigkeit: Individual- u. KV-rechtl. Dauerberatung für vielfach internat. Unternehmen u. Banken (inkl. Prozessführung, Führungskräfteverträge, Pensionen) sowie arbeitsrechtl. Projektgeschäft wie Restrukturierungen. Häufig ?Transaktionen. (1 Partner, 3 RAA)
Mandate: ?? ZKW u.a. bei Verkauf an LG; OMV u.a. zu Arbeitszeitgesetz, Entsendung u. Leiharbeit; Zumtobel zu Vergütung, Arbeitszeiten u. Kündigungsanfechtungen; Miba zu Mitarbeiterbeteiligungen; Rohrdorfer bei Verhandlungen mit BR; Bayer bei individualrechtl. Streitigkeiten. Lfd.: GE Healthcare, Wiener Symphoniker, Wein & Co.
  • Teilen