bpv Hügel

Bank- und Finanzrecht★★★☆☆

Kapitalmarktrecht★★★★☆

Bewertung: Die Stärke dieser Praxis tritt insbesondere an der Schnittstelle von Corporate/M&A und Kapitalmarktrecht Zutage. Damit konnte das Team zuletzt Banken und Unternehmen von sich überzeugen, die sich zuvor nur in anderen Praxisgruppen hatten beraten lassen. So setzte beispielsweise Aktionärin Raiffeisen Informatik beim Börsegang von Software One erstmals auch im Kapitalmarktrecht auf die Kanzlei. Während das Schweizer Softwareunternehmen nun in Zürich gelistet ist, strebte die französische Valneva SE den Rückzug von der Wiener Börse an. Partnerin Dr. Elke Napokoj, die den Impfstoffhersteller zuvor bereits bei einer Verschmelzung beraten hatte, stand ihrer Mandantin hier bei einem der ersten Delistings nach dem neuen Börsegesetz zur Seite. Einen weiteren Anhaltspunkt dafür, wie gut es der Kanzlei gelingt, ihre Mandanten in andere Praxisgruppen zu überführen, liefert ihre Arbeit für die FLE-Gruppe, die nach den Immobilienrechtlern nun erstmals auch die Banking-Anwälte von bpv in Anspruch nahm. Ihre €250-Mio-Investition für elf Metromärkte in Osteuropa steht zugleich für ein anziehendes Geschäft mit Akquisitions- und Projektfinanzierungen, das die Kanzlei im vergangenen Jahr verzeichnete. Neben Partner Dr. Christoph Nauer, der von Mandanten wie Wettbewerbern insbesondere für sein regulatorisches Know-how anerkannt ist, gewinnt mit Dr. Daniel Reiter ein auf die Beratung börsenotierter Unternehmen spezialisierter Anwalt zunehmend an Marktpräsenz.
Stärken: Verbindung von Kapitalmarkt-, Gesellschafts- u. Steuerrecht.
Oft empfohlen: Dr. Christoph Nauer („unterstützt rasch und unbürokratisch, ungeheures Wissen auf dem Gebiet des Kapitalmarktrechts“ , „bankregulatorisch sehr versiert“, Mandanten), Dr. Elke Napokoj (Finanzierung)
Team: 3 Partner, 3 RA, 1 RAA
Schwerpunkte: Beratung von Unternehmen u. Finanzinstituten im Kapitalmarktrecht an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht.
Mandate: Bank- und Finanzrecht: Anacap Financial Partners bei Verkauf von Mehrheitsbeteiligung an Fintech Heidelpay; Immofinanz zu gepl. Verschmelzung mit S Immo; FLE-Gruppe bei Finanzierung des Kaufs von 11 Metromärkten in Polen, Ungarn u. Tschechien; Enso Hydro zu Finanzierungsrestrukturierung; Bawag lfd. bankrechtl. u. regulatorisch; mehrere Banken zu Outsourcing. Kapitalmarktrecht: Valneva bei Delisting von der Wiener Börse; Raiffeisen Informatik als Aktionärin bei IPO von Software One an der Schweizer Börse; Finanzinstitut bei Emission von CET-1 Kapital gegen Aktien; Immofinanz u.a. zu €150-Mio-Private Placement der S Immo. Lfd.: Strabag.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
bpv Hügel GmbHA-1220 Wien
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Elke Napokoj LL.M.bpv Hügel
Zum Porträt
Dr. Christoph Nauerbpv Hügel
Zum Porträt
  • Teilen