Bock Fuchs Nonhoff

Immobilienwirtschaftsrecht★★★☆☆

Bewertung: Die Boutique ist eine feste Größe im Immobilienrecht und im Markt „sehr anerkannt“, wie ein Wettbewerber betont. Das Geschäft speist sich zum Großteil aus der laufenden Beratung von und Transaktionsarbeit für Stammmandanten der drei Namenspartner. Ein großes Mandat war 2018 etwa die Arbeit für Wealthcap beim Verkauf von Büroimmobilien in Salzburg und Wien. Viel Raum nahm mit einem Kreditvolumen von über 100 Millionen Euro und Baukosten von 70 Millionen Euro auch die Arbeit für die Familienstiftung Koch bei der Entwicklung des Projektes der ehemaligen Bank-Austria-Zentrale ein. Zum Mandantenkreis zählen des Weiteren auch deutsche Fonds. Flankierend zur immobilienrechtlichen Beratung vertritt sie auch immer wieder Bauherren bei Prozessen wegen Baumängeln.
Stärken: Umf. Investorenberatung, Gewerbl. Mietrecht.
Oft empfohlen: Dr. Gerhard Bock („sehr versierter Immobilienrechtler“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 1 RAA
Schwerpunkte: Immobilientransaktionen u. Gewerbl. Mietrecht sowie Projektentwicklungen u. Finanzierungen. Umf. Beratung von Immobilieneigentümern, u.a. Fonds u. Investoren, auch Prozesse. Im Privaten Baurecht auftraggeberseitig tätig, umf. baubegleitende Beratung inkl. Haftungsfragen, Bauvertragsrecht.
Mandate: Immobilienwirtschaftsrecht: Wealthcap bei Verkauf von Büroimmobilien in Salzburg u. Wien; Familienstiftung Koch lfd. bei Immobilieninvestitionen; Immobiliengesellschaft bei Verkauf von Wohn- u. Büroimmobilie; dt. Immobilienfonds bei Post-Closing-Abwicklung des Kaufs von Büroimmobilie in Wien u. lfd. Asset-Management für das Objekt; Investment Manager bei Asset-Management für EKZ in Wien. Projektentwicklungen: Familienstiftung Koch umf. bei Entwicklung des Projektes Gewerbeimmobilie ,Schottengasse 6-8‘ (ehem. Bank Austria-Zentrale); Österr. Golfverband bei Bau von Sportleistungszentrum.
  • Teilen