Cerha Hempel

Immobilienwirtschaftsrecht★★★★☆

Privates Baurecht★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei steht für eine Rundumberatung im Immobilien- und Baurecht. Diese schließt neben Transaktionen, Miet- und Baurecht auch Finanzierungsfragen sowie Öffentliches Recht ein. Letzteres kommt ihr gerade bei der derzeit hohen Nachfrage an Projektentwicklungen zugute. Zuletzt machte sie aber vor allem durch die Begleitung von Stammmandantin Value One auf sich aufmerksam, die sie bei einem Joint Venture mit dem Investmentmanager Nuveen Real Estate (früher TH Real Estate) beriet. Geplant sind Investments von 600 Millionen Euro in studentisches Wohnen, eine der derzeit gefragtesten Assetklassen. Mehrere neue Mandanten gewann sie aufgrund ihrer Osteuropaerfahrung. Auch im Baurecht konnte sie sich neues Geschäft sichern. Dabei ist sie sowohl in der Baubegleitung als auch im streitigen Bereich aktiv und wurde von Wettbewerbern hier zuletzt auch stärker wahrgenommen als für ihre Transaktionsarbeit.
Stärken: Langj. Kompetenz in der ganzen Breite der Bauprojektbetreuung, gr. Erfahrung an der Schnittstelle zum Öffentl. Recht.
Oft empfohlen: Dr. Peter Vcelouch( „sehr guter Baurechtler“, Wettbewerber), Dr. Manfred Ton, Mark Krenn
Team: 3 Partner, 1 Counsel, 4 RAA
Schwerpunkte: Immobilientransaktionen, v.a. für dt. Fonds u. Projektentwicklungen sowie umf. Betreuung von Bauprojekten im Privaten u. Öffentl. Baurecht. Eigene Litigation-Praxis, die z.B. Schiedsverfahren im Baurecht führt. Enge Zusammenarbeit mit den renommierten Bank- u. Finanz- sowie Öffentlichrechtlern u. der Corporate- bzw. Steuerrechtspraxis.
Mandate: Immobilienrecht: Value One bei Joint Venture mit Nuveen Real Estate; CA Immo bei Hotelverkauf in Slowenien u. bei Verkauf EKZ in Ungarn; KGAL bei EKZ-Kauf; brit. Investor bei Transaktion; Joint Venture aus Areos, ARE und BIG bei Wohnprojekt. Baurecht: umf. Lidl Österreich (u.a. Standort-/Projektentwicklungen, Filialumbau, Prozesse). Lfd.: Vienna International Airport, SES Spar, Ingenos Gobiet (auch Prozesse).
  • Teilen