CMS Reich-Rohrwig Hainz

Marken- und Wettbewerbsrecht★★★★☆

Bewertung: Die Wiener Praxis deckt den gesamten IP-Bereich ab, arbeitet allerdings mit einem starken Schwerpunkt im Soft-IP. Mit der Ernennung einer Salary-Partnerin und eines Counsels unterstreicht sie nicht nur ihre Bedeutung innerhalb der Gesamtkanzlei, sondern auch im Kanzleimarkt. So ist es ihr gelungen, zu Wettbewerbern wie Dorda oder Schwarz Schönherr und damit zur erweiterten Marktspitze aufzuschließen. Insbesondere die auf regulatorische Fragen spezialisierte junge Partnerin Dr. Gabriela Staber hat an Präsenz gewonnen und vertritt namhafte Mandanten wie Johnson & Johnson in markenrechtlichen Verletzungsprozessen zu Nachahmerprodukten. Durch die enge Einbindung der Praxis in die Kanzleiallianz kann das Team solche Mandate über mehrere europäische Länder in Zusammenarbeit mit den dortigen CMS-Büros führen. Auch der für seine Prozessstärke bekannte Dr. Egon Engin-Deniz war erneut in mehreren großen Markenprozessen aktiv. Unter anderem gelang es ihm, die Beziehungen zu Coty zu reaktivieren. Gestärkt durch das EuGH-Urteil zum Drittplattformverbot vertritt er das Kosmetikunternehmen in Markenverletzungsverfahren gegen mehrere Onlinehändler. Zugenommen hat zuletzt der Beratungsbedarf im Know-how-Schutz, wo das Team Unternehmen unterschiedlicher Branchen in entsprechenden Auseinandersetzungen vertritt. Regelmäßig arbeitet es dabei Hand in Hand mit den Arbeitsrechtlern der Kanzlei. Auch Patentverletzungsprozesse haben zuletzt leicht zugenommen, spielen jedoch nach wie vor eine untergeordnete Rolle.
Stärken: Strategische Beratung und Prozessführung im Markenrecht, internat. Ausrichtung, Urheber- und Medienrecht, Parallelimporte.
Oft empfohlen: Dr. Egon Engin-Deniz („durchsetzungsstark“, Wettbewerber; „berät uns effektiv und praxisnah in komplexen Fragen des streitigen Marken- und Patentrechts“, Mandant; IP, Medien- u. Markenrecht); Dr. Gabriela Staber („äußerst kompetent und serviceorientiert, große internationale Erfahrung“, Mandant; Regulatory/IP)
Team: 1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 4 RAA
Schwerpunkte: Breite Praxis mit Schwerpunkt im Markenrecht, inklusive Geschmacksmuster. Umfangreiche Markenverwaltung (ca. 10.000 Marken). An der Schnittstelle zum Wettbewerbsrecht vielfach Beratung im Vorfeld von Werbekampagnen und Produkteinführungen. Zudem Fokus auf urheberrechtliche Fragen, insbesondere Medienrecht. Verfolgung von Produktpiraterie und Parallelimporten.
Mandate: Marken- u. Wettbewerbsrecht: Coty in Markenverletzungsverfahren gg. brit. Plattformbetreiber; Johnson & Johnson zu Markenverletzung gg. österr. Distributor von Nachahmerprodukten; Syngenta in Markenstreit gg. österr. Parallelimporteur; Magirus Lohr in Betriebsgeheimnisverfahren u. Strafverfahren gg. Wettbewerber; Team24 Personalmanagement in UWG-Verfahren bzgl. Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen; Sky zu Signalpiraterie gg. österr. TV-Sender; Demner Merlicek & Berggmann in Urheberrechtsstreit gg. ORF.
  • Teilen