Pelzmann Gall Größ

Gesellschaftsrecht/M&A★★☆☆☆

Bewertung: Ein Schwerpunkt der M&A- und gesellschaftsrechtlichen Beratung der Kanzlei sind Transaktionen, in denen sie immer wieder von Mandaten namhafter Großunternehmen aus dem internationalen Netzwerk von EY Law profitiert. Der italienische Autozulieferer Gnutti Carlo etwa mandatierte die Kanzlei beim Kauf von TCG Unitech sowie bei Beteiligungen an Joint Ventures in China und Hongkong. Zu dieser grenzüberschreitenden Arbeit gesellen sich gesellschaftsrechtliche Beratung und streitige Causen, für welche österreichische Industriemandanten wie Palfinger oder BWT auf die Anwälte zurückgreifen. Gerade Mario Galls Know-how in komplexen Verfahren, etwa in der Auseinandersetzung um die Pflicht einer Aktionärsgruppe um Adler Real Estate zu einem Übernahmeangebot für Conwert, findet dabei zunehmend die Anerkennung von Wettbewerbern. Mit der Ernennung von Georg Perkowitsch zum Equity-Partner im Sommer setzt die Kanzlei auf einen weiteren Ausbau der Corporate/M&A-Beratung. Allerdings verlor sie gleichzeitig mit Dr. Wolfgang Eigner einen früheren Geschäftsstellenleiter der Übernahmekommission an Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche.
Oft empfohlen: Dr. Mario Gall („guter Anwalt, auch im Streitigen“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 RA, 10 RAA
Schwerpunkte: Gesellschaftsrechtl. Rundumberatung mit Fokus auf grenzüberschr. Sachverhalten (Umgründungen, Verschmelzungen, Umstrukturierungen), regelm. Transaktionen, auch Prozesse. Exklusive Zusammenarbeit mit den Wirtschaftstreuhändern/Steuerberatern von EY. Teil des internat. EY Law-Netzwerks.
Mandate: M&A: Gnutti Carlo beim Kauf von TCG Unitech; BWT bei Kauf von Ecosoft u. österr.-ukrain. JV sowie bei Kauf u. Eingliederung des JV mit Mettem; Palfinger bei JV ‚Strucinspect‘ mit VCE Vienna Consulting Engineers ZT u. Angst-Gruppe. Gesellschaftsrecht: Internat. Versicherer bei Verschmelzung nach Österr. inkl. Eigentümerkontrolle; Bergbaukonzern bei Restrukturierung; ausl. Elektrokleingerätehersteller bei grenzüberschr. Verschmelzung. Prozesse: BWT i.Z.m. Anfechtungen nach Delisting von der Wiener Börse; Cevdet Caner in Rekurs vor OGH i.S. Conwert-Übernahme sowie i.Z.m. EuGH-Vorabentscheidungsersuchen des BVwG.
  • Teilen