Abel

Insolvenzverwaltung und Schuldnervertretung★★★★★

Bewertung: Die Kanzlei hat sich in den vergangenen Jahren ihre Sporen verdient: Inzwischen zählt sie im Insolvenzrecht zu den angesehensten Adressen im Markt. Die Bestellungen zum Verwalter der WW Holding und der Wienwert brachten Norbert Abel viel Anerkennung von Wettbewerbern ein, da es sich um prominente und sehr komplexe Verfahren handelt. Ein weiteres Mandat, das die hohe juristische Kompetenz der Anwälte belegt, ist die Vertretung der deutschen German Pellets-Insolvenzverwalterin Bettina Schmudde in den österreichischen Insolvenzverfahren der MFC-Gruppe. Dabei kam die Kanzlei über ihre traditionell guten Kontakte nach Deutschland zum Zug. Bei Schuldnervertretungen profitiert die Einheit ebenfalls häufig von den deutschen Kontakten des auch in Hamburg als Rechtsanwalt zugelassenen Namenspartners, so etwa im Fall von Mister Lady. Neben dem renommierten Abel nehmen Wettbewerber auch den jüngeren Equity-Partner Matthias Prior zunehmend wahr. Doch nicht nur deshalb ist die Kanzlei personell gut aufgestellt: Mit ihrem fachlich breiten Team ist sie in der Lage, auch mehrere größere Verfahren parallel zu bearbeiten, wie etwa Wienwert und MFC zeigen.
Stärken: Viel Erfahrung, gute Vernetzung u. intime Kenntnis der österr. Insolvenzlandschaft.
Oft empfohlen: Norbert Abel („sehr präsent“, „echte Verwalterpersönlichkeit“, „äußerst kompetent“, „kreative Lösungsansätze, Handschlagsqualität“, Wettbewerber), zunehmend: Matthias Prior
Team: 3 Eq.-Partner, 1 RA, 2 RAA
Schwerpunkte: Schuldnervertretungen u. außergerichtl. Sanierungen, Masseverwaltung u. Gläubigervertretung.
Mandate: Beratungen: German Pellets-Insolvenzverwalterin Dr. Bettina Schmudde im Gläubigerausschuss der MFC Corporate Services; Drott Holding bei Kauf von Alufix aus der Insolvenz; BKS Bank als Gläubiger in der Insolvenz von Odelga Med. Schuldnervertretungen: Mister lady. Verwaltungen: WW Holding; Wienwert; Hans Andersen; 123sonography; Fenu Bauträger.
  • Teilen