Kosch & Partner

Insolvenzverwaltung und Schuldnervertretung★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei zählt seit Jahren zu den dominierenden Einheiten für Schuldnervertretungen. Auch für ihre weiterhin starke, aber zuletzt nicht immer vom Markt geforderte Insolvenzverwaltung wird sie empfohlen. Diese breite Aufstellung verringert ihre Abhängigkeit vom mauen Markt für Insolvenzverfahren und führt die Kanzlei über die Schuldnervertretung etwa in große Verfahren wie Waagner-Biro. Aufgrund dieser Kompetenz wird sie mittlerweile auch häufiger für komplexe insolvenzrechtliche Beratungen zu Haftungs- und Schuldnerfragen in mittelgroßen Restrukturierungen mandatiert. Bei der außergerichtlichen Restrukturierung eines Automotive-Produktionsbetriebs übernahm sie für das Unternehmen beispielsweise die Verhandlungen mit Gesellschaftern und Gläubigern. In der flachen Hierarchie etablieren sich neben dem geschätzten Dr. Michael Lentsch auch die jüngeren Anwälte wie der Anfang 2020 zum Partner ernannte Dr. Stephan Foglar-Deinhardstein mit Verfahren am Markt.
Stärken: Langjährige Verwaltungserfahrung sowie Schuldnervertretungen.
Oft empfohlen: Dr. Michael Lentsch („umfangreiche Expertise zu Organhaftung und Forensik“, Mandant; „top, umfassend juristisch gebildet, sehr schnell, effizient und analytisch“, Wettbewerber)
Team: 4 Eq.-Partner, 1 RAA
Schwerpunkte: Verwaltungen u. Schuldnervertretung im Fokus. Daneben Beratung auf Gläubigerseite in Insolvenzen sowie außergerichtl. Sanierungen für Unternehmen u. Banken sowie Distressed M&A für Investoren.
Mandate: Beratungen: Hauptgesellschafter eines insolventen Tochterunternehmens zu Haftungsfragen; internat. Konzern zu Konkurs des Hauptlieferanten; außergerichtl. Restrukturierung eines Automotive-Produktionsbetriebs. Schuldnervertretungen: Waagner-Biro Gruppe im Insolvenzverfahren; Tourismusgesellschaft in Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung. Verwaltungen: Alufix Folienverarbeitung; H&W Fensterproduktion.
  • Teilen