Vavrovsky Heine Marth

Insolvenzverwaltung und Schuldnervertretung★★★☆☆

Sanierungs- und Restrukturierungsberatung★★☆☆☆

Bewertung: In Salzburg zählt der erfahrene Dr. Karl Vavrovsky weiterhin zu den renommierten Insolvenzverwaltern. In zahlreichen Großverfahren in der Region bewährt, genießt er mit seiner exzellenten Vernetzung das Vertrauen der Gerichte. Eine Nachfolgelösung für diese Rolle ist in der Kanzlei allerdings nicht in Sicht. Auch in den zuletzt eher kleinen und mittelgroßen Verfahren führt der Senior die Feder. Relativ unabhängig davon berät der in der Restrukturierungs- und Sanierungsberatung geschätzte Wiener Standort seine Mandanten. Kerngeschäft des dortigen Teams ist die Konfliktlösung in Restrukturierungsfällen. Das Hauptstadtbüro kommt deshalb oft bei insolvenznahen Streitigkeiten zum Zug. Das zeigen verschiedene große Abwicklungsmandate mit Streitbeilegungen, etwa bei den Portfolien der Immigon oder bei Vermögenswerten der HBI-Bundesholding.
Stärken: Langjährige Verwaltungserfahrung.
Oft empfohlen: Dr. Karl Vavrovsky („sehr bedeutsame Position in Salzburg“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 3 RA, 2 RAA
Schwerpunkte: Insolvenzverwaltung (ausschl. in Salzburg) sowie Restrukturierungsberatung. Für Banken u. Finanzdienstleister regelm. Beratung bei Refinanzierungen (auch in CEE) sowie Beratung von Investoren bei Kauf aus der Insolvenz. Mandate: Beratungen: HBI-Bundesholding zu Auflösung einer ital. Bank; COOEE Alpin Holding zu Restrukturierung; Immigon Portfolioabbau bei Abbau u. grenzüberschreitender Finanzierung von Portfolien; Siemens Österreich zu Inkasso u. insolvenzrechtl. Gläubigerberatung. Verwaltungen: Vollerhof Hotel; weiterh. jew. Goldprofessionell Austria, SVZ Salzburger Volkszeitung, IPM Concept.
  • Teilen