Herbst Kinsky

Bank- und Finanzrecht★★★☆☆

Kapitalmarktrecht★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei, die vor allem für die Beratung von Venture-Capital-Fonds und zu alternativen Finanzierungen steht, sorgte zu Beginn des vergangenen Jahres mit dem Börsegang von Marinomed für Aufmerksamkeit. Mit der Übernahme von Osram, bei der Herbst Kinsky-Stammmandantin AMS zu allen Equity-and Debt-Finance-Aspekten der Akquisitionsfinanzierung beriet, ging das Jahr überaus erfolgreich weiter. Hier arbeitete die Kanzlei an der Seite von Linklaters, und auch durch andere grenzüberschreitende Mandate – wie beispielsweise die Finanzierungsberatung von PGGM Rail beim beabsichtigen Kauf der ELL-Gruppe von KKR – werden die Beziehungen zu internationalen Kanzleien zusehends enger. Deren Verweisgeschäft, gepaart mit einer erhöhten Marktwahrnehmung, brachte eine Reihe neuer Mandanten mit sich – sowohl auf Banken- als auch Unternehmensseite. Im Finanzierungsbereich zog zuletzt die Beratung zu Eisenbahn- und Flugzeugfinanzierungen an. So beriet Dr. Christoph Wildmoser erstmals die KfW zur Finanzierung von 15 Lokomotiven und die Westbahn zum Tausch ihrer gesamten Triebzugflotte. Crowdplattformen, Fonds und Fintechs finden in Dr. Philipp Kinsky einen kompetenten Ansprechpartner insbesondere für ihre regulatorischen Fragen.
Stärken: Start-up-Beratung von der ersten Finanzierung bis hin zum Börsegang.
Oft empfohlen: Dr. Philipp Kinsky
Team: 6 Eq.-Partner, 3 RA, 5 RAA
Schwerpunkte: Vorwiegend Akquisitionsfinanzierung sowie klassische Kredite, i.d.R. zusammen mit internat. Großkanzleien. Zunehmend ECM u. Fondsstrukturierungen im VC-Bereich, Begleitung von Börsegängen.
Mandate: Bank- u. Finanzrecht: Westbahn u.a. zu Finanzierungsleasing bei Tausch der gesamten Triebzugflotte; Dt. Private Equity zu Senior-Kreditfazilität; Blackrock zu Finanzierung des Kaufs der Catalyst Gruppe u. Crisp Research durch DBAG Fund; DVB Bank i.Z.m. Übertragung von Darlehenportfolios an Helaba; KfW zu Finanzierung von 15 Lokomotiven von DIF; Morgan Stanley u. Société Générale zu Refinanzierung der Schur-Flexible Gruppe; Speedinvest zu Fondsstrukturierung u. Registrierung von Fonds bei der FMA; PGGM Rail zu Finanzierung des gepl. Kaufs der ELL-Gruppe; AMS u.a. zu Refinanzierung der Akquisition von Osram; Tabita u.a. zu AIFMG. Kapitalmarktrecht: Marinomed bei Börsegang; Wolftank lfd. zu Meldepflichten u. zu Kapitalerhöhungen; C&P Immobilien zu Prospekterstellung u. regulatorischen Fragen.
  • Teilen