Cerha Hempel

Öffentliches Wirtschaftsrecht Umwelt/Planung/Regulierung★★★★★

Vergaberecht★★☆☆☆

Bewertung: Die öffentl.-rechtliche Praxis hat eine herausgehobene Stellung im Markt für die Beratung regulierter Branchen. Insbesondere im Energie- u. Gesundheitssektor ist das Team um Hans Kristoferitsch regelmäßig in prominente Verfahren involviert. Anders als bei vielen ihrer Wettbewerber spielen sich diese häufig vor internationalen Gerichten ab und haben eine EU-weite Dimension. Beispiele dafür sind die erfolgreiche Beratung der APG vor dem EuG im Verfahren um die Trennung der deutsch-österreichischen Strompreis-Zone und die Begleitung der Mandantin ViaDonau im Zshg. mit dem Einsatz eines europäischen Kommunikations- u. Logistiksystems für alle Binnenschiffe in der EU. Ein weiteres Beratungsfeld hat sich die Kanzlei in der Tabakindustrie erschlossen. Zu den langjährigen Mandanten zählt etwa der Hersteller Philip Morris. Diesen vertritt das Team in einem Bußgeldverfahren, in dem es um den Vorwurf geht, regulatorische Vorgaben nicht eingehalten zu haben. So stark die Praxis im Umwelt-, Planungs- und Regulierungsrecht ist: Das Vergaberecht steht bislang im Hintergrund, obwohl das Team rege die öffentliche Hand und Bieter v.a. aus der Medizinbranche berät.
Stärken: Beratung der öffentl. Hand u. Regulierter Industrien, v.a. Energie, Gesundheit u. Tabak, häufig mit Bezügen zum Europarecht.
Oft empfohlen: Dr. Hans Kristoferitsch
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 4 RA, 1 RAA, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Verfassungs- und Europarecht, auch in streitigen Verfahren, u. transaktionsbegleitend bei Unternehmenskäufen. Im Vergaberecht Beratung von Auftraggebern u. Bietern v.a. in den Branchen Bau, Gesundheit und im Hochschulwesen. Sonst im Öffentl. Recht v.a. für Regulierte Industrien tätig (Energie, TK, Krankenanstalten, Verkehr, Tabak).
Mandate: Vergaberecht: Konsortium D-Toll bei Ausschreibung über den Verkauf von Anteilen an der Toll Collect u. Abschluss von neuer Betriebsvereinbarung zwischen Dtl. u. TollCollect; Stadler bei Verhandlung mit Zillertaler Verkehrsbetrieben über Personenzüge mit Wasserstoffantrieb. Umwelt- u. Planungsrecht: SES Spar European Shopping Centers lfd. zu Erweiterung Grazer Murpark-EKZ. Regulierung: Rep. Österr. lfd. bei Klage gg. Europäische Kommission im Fall Hinkley Point; APG zur Strompreiszonen-Trennung; Via Donau zur Implementierung eines europaw. Kommunikations- u. Logistiksystems für alle Binnenschiffe in der EU; Philip Morris umf. regulat. im produktbez. Umweltrecht; IG Windkraft zum österr. Erneuerbaren-Energien-Gesetz; Grünenthal umf. zu Arzneimittel- u. Medizinprodukterecht. Weitere: Kunstuniversität Graz umf. zu Universitätsrechtsfällen.
  • Teilen