Haslinger Nagele

Öffentliches Wirtschaftsrecht Umwelt/Planung/Regulierung★★★★★

Vergaberecht★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei steht im Umwelt- und Planungsrecht mit an der Marktspitze und begleitet große und komplexe Projekte. Den Schwerpunkt in der Beratung bilden klassische umweltrechtliche Themen. Dazu gehören einige UVP-Verfahren, darunter eine Starkstromleitung in OÖ, die den CO2-Ausstoß reduziert und damit zum Klimaschutz in der österreichischen Energieinfrastruktur beiträgt. Im Vergaberecht berät die hoch angesehene Praxis gleichermaßen Bieter u. Auftraggeber überwiegend aus den Branchen Gesundheit, IT und Verkehr. Die Wiener Linien unterstützte sie in einer politisch sensiblen Ausschreibung über die Lieferung u. langfristige Instandhaltung einer Vielzahl von Dieselbussen, der letzten Bestellung vor Vollgeltung der Clean-Vehicles-Richtlinie. Stellvertretend dafür, dass sie auch im Vergaberecht an prominenten Fällen beteiligt ist, steht das VwGH- u. EuGH-Verfahren bzgl. der betrieblichen Vorsorgekasse der Mandantin Bundestheater-Holding und ihrer Töchter. Zuletzt ist ihr Mandantenkreis internationaler geworden, bspw. durch den Gewinn des Europäischen Parlaments als Auftraggeberin.
Stärken: Große UVP-Projekte, breite Erfahrung im gesamten Öffentl. Wirtschaftsrecht.
Oft empfohlen: Dr. Wilhelm Bergthaler („eines der Zugpferde“, Wettbewerber; Umwelt- u. Planungsrecht), Dr. Wolfgang Berger ( „Doyen des österreichischen Umweltrechts“, Wettbewerber; Umwelt- u. Planungsrecht), Martin Oder
Rohstoffwirtschaft.
Team: 7 Eq.-Partner, 2 RA, 8 RAA
Schwerpunkte: Begleitung großer UVP-Verf./Infrastrukturprojekte (Wind- und Wasserkraftwerke, Verkehrsprojekte) sowie komplexer Vergabeverfahren (inkl. NPV, ÖPP-Vergaben, öffentl. Projektförderungen), häufig kombinierte Beratung im Öffentl. Wirtschafts- und Vergaberecht. Daneben verfassungsrechtl. u. EU-Kompetenz. Tätig gleichermaßen für öffentl. Auftraggeber/Projektwerber sowie private Unternehmen/Bieter. Mandanten v.a. in Wien, OÖ, NÖ, Kärnten u.a. in den Bereichen Energie, Abfall, Gesundheit, Verkehr, IT/Software,
Mandate: Vergaberecht: Wiener Linien zu Ausschreibung über Lieferung u. langfristige Instandhaltung von Dieselbussen; Bundestheater-Holding u. Töchter beim VwGH- u. EuGH-Verfahren bzgl. der betriebl. Vorsorgekasse der Bundestheater-Holding und ihrer Töchter (öffentl. bekannt); Europ. Parlament zu Umsetzung der Ausschreibung des Neubaus/Modernisierung der Parlamentsgebäude in Brüssel; Accenture zu div. Ausschreibungen im Bereich Digitalisierung, IT-Dienstleistung und SW-Lösungen, insbesondere bei ÖBB und KAV; Voestalpine lfd. Umwelt- u. Planungsrecht: APG/Energie AG OÖ/Linz Service bzgl. CO2-reduzierender Starkstromleitung Zentralraum OÖ; Norske Skog bei UVP Verf. zur Erweiterung der Energie-Zentrale; EVN u.a. bei UVP-Verfahren für Wasserkraftwerksvorhaben; Salzburger Parkgaragen zum Ausbau Mönchsberggarage (BVwG); Lakeside zu UVP-Feststellungsverfahren zum Ausbau Lakeside Park in Klagenfurt; Red Bull umwelt- u. produktrechtl.; Sandoz in Wasserrechtsverf. u. öffentl.-rechtl. Umstrukturierung der Produktionsstandorte in Österr.; Voestalpine Stahl Donawitz/VA Erzberg bei UVP-Verfahren am Erzberg u. umweltrechtl. Großprojekten in Donawitz/Leoben; Wirtschaftskammer Österreich zu Netztarifverfahren im Strom- u. Gasbereich.
  • Teilen