bpv Hügel

Steuerrecht★★★☆☆

Bewertung: Kaum eine Kanzlei hat im Steuerrecht in der jüngsten Vergangenheit einen derartigen Umbruch vollzogen. Galt bpv traditionell als die maßgebliche Kanzlei für Umgründungen, hat sie sich von diesem Erbe ihres verstorbenen Namenspartners mittlerweile emanzipiert und das Beratungsspektrum deutlich erweitert, sodass sie mit Fug und Recht als eine der am breitesten aufgestellten Einheiten am Markt gelten kann. Zwar spielen Umgründungen weiterhin eine Rolle, und auch die traditionell gute Vernetzung zu Referral-Kanzleien im In- und Ausland hat unter dem Tod Hügels kaum gelitten. Doch zudem ist das Team um den renommierten Schachner, und hier insbesondere die junge Partnerin Wittmann, mittlerweile auch in hochkarätigen Steuerverfahren vor den hiesigen Gerichten – oft bis in die höchsten Instanzen – präsent. Als weiteres Beratungsfeld hat sich die Beratung von W&I-Versicherern im Zusammenhang mit Steuerrisiken großer Transaktionen entwickelt, einem derzeitig stetig wachsenden Beratungssegment. Unverändert hingegen bleibt die traditionell sehr enge Anbindung Schachners an die hauseigenen Gesellschaftsrechtler, was dem Steuerteam erneut einen steten Dealfluss bescherte, beispielsweise aufseiten von ISS.
Stärken: Konzernsteuerrecht (v.a. Umgründungen, grenzüberschreitende Verschmelzungen, Konzernfinanzierung).
Oft empfohlen: Gerald Schachner („sehr guter Steuerrechtler, angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber), zunehmend Dr. Kornelia Wittmann
Team: 1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 RA, 2 RAA
Schwerpunkte: Umf., häufig grenzüberschreitende gesellschaftsrechtl. u. steuerl. Beratung aus einer Hand bei Umstrukturierungen (Umgründungen, Verschmelzungen, Spaltungen) u. Finanzierungen (auch an der Schnittstelle zum Kapitalmarktrecht), z.T. auch inkl. Bilanzrecht. Daneben Begleitung von M&A-Transaktionen, zunehmend Vertretung in Abgabenverfahren sowie Betriebsprüfungen. Auch Beratung von Familienunternehmen sowie deren Eignern u. anderen HNI bei Unternehmensverfassungen, Nachfolgen, Zuzug sowie Gremientätigkeit in Stiftungen.
Mandate: Transportunternehmen bei Umstrukturierung im Wege einer Vierfachspaltung; Immofinanz bei Erwerb einer Beteiligung an der S Immo AG (€390 Mio); Internat. Hersteller von Kosmetikprodukten bei BP; Industrieunternehmen bei finanzstrafrechtl. Verfahren im Nachgang zu einer BP (Lohnsteuer); HNI bei Zuzug nach Österreich; Constantia Flexibles bei Vergleichsabschluss zur Squeeze-out-Abfindung der Minderheitsaktionäre; ISS bei Verkauf des österr. Kompaktreinigungsgeschäfts sowie beim Kauf von JH Catering; Raiffeisen Informatik bei Verkauf von Comparex.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
bpv Hügel GmbHA-1220 Wien
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Gerald Schachnerbpv Hügel
Zum Porträt
Dr. Kornelia Wittmannbpv Hügel
Zum Porträt
  • Teilen