Kaan Cronenberg & Partner

Steiermark★★★★☆

Bewertung: Die alteingesessene Grazer Kanzlei ist ein Positivbeispiel dafür, wie es gelingen kann, einen Generationswechsel erfolgreich einzuleiten. Während die Senior-Partner weiter für ihre Spezialkenntnisse, insbesondere im Öffentlichen Recht, geschätzt sind, gelang es, jüngere Partner sichtbar im Markt zu positionieren. So haben sich Philipp Casper und Georg Wielinger sowohl im Insolvenzrecht als auch im Gesellschaftsrecht und bei M&A-Transaktionen einen Namen gemacht. Die Verwaltung der Straßnitzky-Insolvenz demonstrierte, wie präsent die Kanzlei in diesem Bereich ist. Über eine Empfehlung von BDO kam die Kanzlei erstmals für KGT bei einem Management-Buy-out zum Zug. Ein aufgrund seiner Komplexität herausragendes Mandat war die Beratung eines deutschen Stahlbauunternehmens dabei, Gläubigerrechte im Zusammenhang mit der SFL-Insolvenz geltend zu machen. Zur stetigen Verbreiterung der Partnerschaft trug die Ernennung des Immobilien- und Arbeitsrechtlers Stephan Bertuch zum Salary-Partner bei.
Stärken: Sehr gute internat. Vernetzung.
Oft empfohlen: Philipp Casper („sehr auffällig“, „einer der besten in Graz“, Wettbewerber), Georg Wielinger („flexibel, kunden- und zielorientiert sowie mit hoher Sach- und Fachkenntnis“, Mandant), Dr. Gerhard Braumüller
Team: 5 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 RAA
Schwerpunkte: Insolvenzrecht u. Restrukturierung; Bau- u. Bauvertragsrecht; Umwelt- u. Anlagenrecht, insbes. Wasserrecht; Gesellschaftsrecht/M&A; Branchen: Energiewirtschaft, Automotive, Berufshaftpflichtversicherer. Mitglied im internat. Kanzleinetzwerk Diro.
Mandate: Österr. Getriebeentwickler zu Schadenersatzansprüchen gg. ehem. dt. u. chin. Kooperationspartner; Gerald Hehenberger Privatstiftung bei Verkauf des Palais Sterneck; Energieversorger bei Einstieg in Windparkprojekt über Kapitalerhöhung; Immoadd bei Kauf von gewerbl. Liegenschaft; KGT bei MBO; Masseverwaltung von Straßnitzky; Holding einer Privatstiftung zu Ansprüchen aus einem Unternehmenskaufvertrag; HS Consulting bei Verkauf eines Geschäftsanteils nach Gesellschafterstreit; dt. Stahlbauunternehmen bei Geltendmachung von Gläubigerrechten i.Z.m. der SFL-Insolvenz (zusammen mit Orth Kluth).
  • Teilen