Graf & Pitkowitz

Steiermark★★★★☆

Bewertung: Das Herzstück der Kanzlei liegt in der Steiermark im Insolvenzrecht und dessen Annexen wie etwa Haftungsprozessen. Aufgrund dieser Spezialisierung und der hohen Qualität der Beratung genießt GPP einen sehr guten Ruf in der Region. So verwundert es nicht, dass die Kanzlei in so prominenten Mandaten wie der Sanierungs- und Insolvenzberatung von Niki Luftfahrt zum Zug kam. Ein zweites Beispiel für ihre herausgehobene Stellung war die Sanierungsberatung und Insolvenzbegleitung von Charles Vögele. Der schon in den vergangenen Jahren stark zunehmenden Visibilität von Stefan Weileder trug die Kanzlei mit seiner Vollpartnerernennung Rechnung. In den Augen vieler Wettbewerber eine überfällige Entscheidung. Neben dem Insolvenzrecht widmen sich beide Partner aber auch dem Gesellschaftsrecht, der angestellte Anwalt Dr. David Seidl darüber hinaus auch dem Strafrecht. Einmal gewonnene Mandaten halten der Kanzlei in der Regel die Treue, wie beispielsweise Andritz, in dessen Aufsichtsrat der renommierte Dr. Alexander Isola auch sitzt.
Stärken: Langjähr. Erfahrung in Insolvenzverwaltung u. -beratung, Transaktionen.
Oft empfohlen: Dr. Alexander Isola („sehr guter Ruf“, Wettbewerber), Stefan Weileder („ausgezeichneter Insolvenzrechtler, hat stark an Präsenz gewonnen“, Wettbewerber), als Associate: Dr. David Seidl („besonders kompetente und angenehme Zusammenarbeit, Handschlagsqualität“, Wettbewerber)
Team: 2 Eq.-Partner, 3 RA, 2 RAA, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Insolvenz- u. Sanierungsrecht; auch Unternehmens- u. Gesellschaftsrecht, insbes. Distressed-M&A, sowie Wirtschaftsstrafrecht u. IP.
Mandate: Niki Luftfahrt bei Sanierung u. Insolvenz; lfd.: Andritz; Masseverwaltungen: CTP, G. Völkl, MC Kunststofftechnik, WIT Personalservice; Schuldnervertretungen: Charles Vögele, SFL Technologies, Alvorada Kaffeehandel, AME, Kronegger.
  • Teilen